Schwäbische.de Schwäbische.de
Heiter 9
Sigmaringen
Lokales

Neues Café soll den Karlsplatz beleben

Eiscafé und Bistro ist das ganze Jahr über geöffnet - Losgehen soll es bereits Ende Oktober

Auf dem Karlsplatz soll am linken Ende der Arkaden ein Eiscafé/Bistro entstehen. Die Eröffnung ist bereits für Ende Oktober vorgesehen.
Auf dem Karlsplatz soll am linken Ende der Arkaden ein Eiscafé/Bistro entstehen. Die Eröffnung ist bereits für Ende Oktober vorgesehen.
Michael Hescheler

Sigmaringen sz Die gähnende Leere auf dem neugestalteten Karlsplatz soll sich bald in ein lebhaftes Treiben verwandeln. Morena Di Cianni will in der Marstallpassage ein Eiscafé-Bistro eröffnen, das das ganze Jahr über geöffnet haben soll. Der Pachtvertrag mit dem Fürstenhaus wurde bereits unterzeichnet, er läuft ab 1. Oktober für zehn Jahre. Kommende Woche soll der Bauausschuss des Gemeinderats die notwendigen Umbauarbeiten genehmigen. Das Eiscafé wird in den Räumen der früheren Boutique Millepiedi eröffnet, die direkt unter den Arkaden zwischen dem Friseur Geuder und der Boutique Logo gelegen ist.

Der Name für das neue Eiscafé steht schon fest: „La Piazza Café e Gelato“. Die Betreiberin stammt aus der Nähe von Rimini und hat Verwandtschaft im Raum Sigmaringen. So führte sie ihr Lebensweg vor drei Jahren in den Landkreis. Bislang arbeitete sie für verschiedene Eisdielen und eine regionale Bäckerei. Ihr Onkel unterstützt sie jetzt beim Aufbau der neuen Existenz.

Er möchte im Hintergrund arbeiten und deshalb seinen Namen nicht in der Zeitung lesen. „Ein reines Eiscafé war uns zu wenig, deshalb haben wir gesagt: Wir machen beides: Eis und Kaffee“, sagt er. Wichtig ist Morena Di Cianni, dass sie das ganze Jahr über eine Arbeit hat. Auch in diesem Punkt unterscheidet sich ihr Konzept von dem eines klassischen Eiscafés, das in den Wintermonaten die Öffnungszeiten reduziert oder ganz schließt.

Die Betreiber wollen die Räumlichkeiten so umbauen, dass im Inneren 20 Plätze zur Verfügung stehen. Um möglichst viele Sitzplätze zu gewinnen wird auf eine großzügige Theke verzichtet. Neu eingebaut wird eine Toilettenanlage, die es bislang nicht gab. Um den Ganzjahresbetrieb zu gewährleisten, sieht das Konzept vor, neben italienischen Kaffee-Variationen verschiedene Weine, Prosecco und Snacks wie italienisches süßes Gebäck, genannt Dolci fresci, und kleine Antipasti vor. Gekocht werden kann in dem Lokal nicht, da es keine Küche gibt.

Eröffnet werden soll das Bistro bereits Ende Oktober/Anfang November. „Das ist genau der richtige Zeitpunkt, da wir den Betrieb langsam hochfahren können.“ Wenn die Eissaison beginnt, soll im „La Piazza Café e Gelato“ dann Vollgas gegeben werden. Die Außengastronomie soll über 48 Sitzplätze verfügen. Damit werden die Gäste auf dem Karlsplatz künftig in zwei Lokalen bedient, denn das Ristorante in der Nachbarschaft bleibt bestehen. Die Familie Cafaro möchte sich ausschließlich auf den Restaurantbetrieb konzentrieren, deshalb bleibt das Leopold nachmittags geschlossen.

Der Leiter der fürstlichen Immobilienverwaltung, Thomas Kanjar, freut sich über die Belebung des Karlsplatzes: „Für uns war dies ein zentrales Anliegen. Wenn Schlossbesucher vom Busparkplatz in die Stadt gehen, können sie auf dem Karlsplatz künftig Station machen“, sagt er. Für das Lokal habe es mehrere Anfragen gegeben. Die italienischen Geschäftsleute bekamen wegen ihres Ganzjahreskonzepts den Zuschlag.

Auf die Frage, ob es in Sigmaringen zusätzlich zu den drei bestehenden Eiscafés Potenzial für ein weiteres gebe, antwortet der Betreiber mit Ja: „Erstens ist der Platz sehr gut, zweitens haben wir ein anderes Konzept.“

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Neues-Cafe-soll-den-Karlsplatz-beleben-_arid,10734813_toid,623.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.