Schwäbische.de Schwäbische.de
Bedeckt 0
Ulm
Lokales

Neu-Ulmer Hallenbad bleibt auch am Mittwoch zu

Wenn alles gut geht, könnte das Bad am Donnerstag wieder öffnen

Neu-Ulm mru Nach der Chlorgas-Panne Ende Dezember und dem Fehlalarm vorige Woche bleibt das Neu-Ulmer Hallenbad auch am Mittwoch zu. Das teilte die Stadtverwaltung mit. Ein notwendiges Ersatzteil konnte nach Angaben der Stadtverwaltung nicht rechtzeitig geliefert werden. Heute solle es allerdings ankommen und eingebaut werden. Wenn alles gut geht, könnte das Bad am Donnerstag wieder öffnen.

Am Freitag vor Silvester war eine geringe Menge Chlorgas in dem Raum ausgetreten, in denen die Flaschen mit der Substanz lagern. Angestellte des Hallenbads neben dem Landratsamt nahmen den stechenden Geruch des Gases wahr, worauf einer der Mitarbeiter geistesgegenwärtig die Zufuhr der Anlage abdrehte. Nach Angaben der Polizei wurde eine 56-jährige Angestellte leicht verletzt. Sie wurde wegen Atembeschwerden ins Krankenhaus gebracht.

Vorige Woche gab es dann erneut einen Chlorgas-Alarm. Diesmal lag aber offenbar ein Fehler im Messgerät vor, das in dem Lagerraum installiert ist. Aus Sicherheitsgründen wurde das Schwimmbad erneut geschlossen. Badegäste waren bei beiden Vorfällen nicht vor Ort. Das elektronische Chlorgasmessgerät hat nach knapp 20 Jahren den Geist aufgegeben und muss ausgetauscht werden. Im Zuge dessen soll auch die defekte Gasflasche instandgesetzt werden.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Neu-Ulmer-Hallenbad-bleibt-auch-am-Mittwoch-zu-_arid,10799662_toid,351.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.