Schwäbische.de Schwäbische.de
Heiter 20
Aalen

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Mordfall Bögerl: Es gibt nur noch wenige Spuren

Erfolglose Suche nach dem Täter: Zum Jahreswechsel könnte die Ermittlungsgruppe aufgelöst und das Verfahren eingestellt werden
Im April 2012 suchte die Polizei nach neuen Spuren in einem Waldgebiet bei Nietheim. Hier wurde die Leiche von Maria Bögerl entdeckt.
Im April 2012 suchte die Polizei nach neuen Spuren in einem Waldgebiet bei Nietheim. Hier wurde die Leiche von Maria Bögerl entdeckt.
dpa

Heidenheim sz Mehr als sechs Jahre ist es her, dass die Bankiersgattin Maria Bögerl aus ihrem Haus entführt und ermordet worden ist. Obwohl die Polizei in alle Richtungen ermittelt hat, kam sie bislang dem Täter nicht auf die Schliche. Es gebe noch einige wenige Spuren im Mordfall Bögerl, denen die Ermittler nachgingen. Falls diese allerdings auch nicht dazu beitragen, das Kapitalverbrechen aufzuklären, werde sich die Frage stellen, ob das Verfahren zum Jahreswechsel eingestellt und die Ermittlungsgruppe aufgelöst wird, sagt der Pressesprecher der Ellwanger Staatsanwaltschaft, Armin Burger, auf Nachfrage der „Aalener Nachrichten“.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Mordfall-Boegerl-Es-gibt-nur-noch-wenige-Spuren-_arid,10529752_toid,1.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.