3
Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig 15
Tettnang

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Montfortfest ohne Pferde?

Stadt Tettnang erlaubt Einsatz der Tiere: „Haben alles getan und werden alles tun, um Unfälle zu vermeiden“

Seit über 60 Jahren gibt es das Montfortfest. Seit über 60 Jahren begleiten Pferde den Umzug. Damit soll Schluss sein, fordert eine Initiative.
Seit über 60 Jahren gibt es das Montfortfest. Seit über 60 Jahren begleiten Pferde den Umzug. Damit soll Schluss sein, fordert eine Initiative.
Archiv: Linda Egger

Tettnang sz Er soll Geschichte lebendig machen: Der historische Festumzug, der sich am Sonntag, 2. Juli, mit über 120 Umzugsgruppen – darunter Traktoren, Pferdegespanne und Reiter – durch die Straßen schlängeln wird. Doch gerade die Teilnahme von Pferden soll verboten werden, fordert nun eine Initiative.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (3)
3
Beitrag melden

Ich glaube, in der heutigen Zeit, sind Pferde die erschrecken und damit jemanden verletzen könnten, das kleinste Problem auf solchen Veranstaltungen ...

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
2
Beitrag melden

"Pferde können beim geringsten Anlass erschrecken, steigen, scheuen, austreten, in Panik geraten, durchdrehen und unkontrolliert davon stürmen.“ - Grundsätzlich ist das Pferd nunmal ein Fluchttier, klar. Aber was soll dieses Schüren von Ängsten?! Pferde haben nicht nur bei Umzügen eine lange Tradition... Des Weiteren ist Pferd nicht gleich Pferd. Ein Vollblüter ist selbstverständlich nicht so gut für einen Umzug geeignet, wie ein Pferd dass er kaltes Blut in sich hat. Diese Pferde wurden schon zu Ackerbau, Waldarbeit etc. herangezogen, denen machen dann auch die Umzüge nicht allzu viel aus. Nicht zu Letzt darf man jedem gewissenhaften Pferdehalter zutrauen, dass er wohl selbst entscheiden kann, was er seinem Teir zumuten kann oder auch nicht. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
1
Beitrag melden

Es geht mir noch nicht mal um die möglichen Unfälle, die Reiter werden das schon im Griff haben, nehme ich an. Vielmehr kann ich mir nicht vorstellen, dass so ein Tier wirklich einen Zugewinn hat, 2 Stunden lang bei sengender Hitze beritten durch die Menschenmassen zu zockeln. Das scheint mir dann schon eher eine etwas antiquierte Form des Umgang mit Tieren zu sein und hat auf einem modernen Umzug für mich nichts mehr zu suchen. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Montfortfest%C2%A0ohne-Pferde-_arid,10686001_toid,682.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.