8
Schwäbische.de Schwäbische.de
Regenschauer 20
Ravensburg

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Meckenbeurerin filmt Pegida-Chef bei Attacke

Pegida München instrumentalisiert Bildmaterial für eigene Zwecke
Marina Sciarappa hat in München eine Straftat gefilmt
Marina Sciarappa hat in München eine Straftat gefilmt
Jens Lindenmüller

Ravensburg sz Marina Sciarappa hat bei einer Pegida-Kundgebung in München ein Video gedreht. Darauf ist zu sehen, wie eine Passantin hinter dem Kundgebungsfahrzeug auf dem Boden liegt.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (8)
8
Beitrag melden

Also in dem Video von Sciarappa sieht überhaupt nur wie die Dame li. im Gesicht etwas blutet. Am Boden liegend hat man nichts gesehen. Allerdings muss man auch sagen, dass die älteren Herrschaften (überhaupt Damen!) sich ganz ins Zeug legen. Zwar gehöre ich auch zu den älteren Herrschaften, aber wenn ich sehe, dass es gefährlich ist mit "Rowdies" zu diskutieren, muss ich halt vernünftig sein und meinen politischen Talk eben mit vernünftigen Menschen halten. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
7
Beitrag melden

Unabhängig davon, wieviel man letztlich auf Video 1 sieht und wie man es deutet: was in Video zwei Pegida daraus gemacht hat: spätestens da gehen einem die Augen auf und verrät die ganze Gesinnung. Nebenbei: was hört man da in Video 1 im Hintergrund für Kommentare über Menschen, die als Flüchtlinge zu uns kommen/wollen? Schlimm, diese Wortwahl (selbst wenn man Flüchtlingen gegenüber wenig aufgeschlossen ist, doch so spricht man nicht über Menschen). Zugleich ist es auch wieder hilfreich für jeden, der sich über die Gesinnung von Pegida ein Bild machen will. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
6
Beitrag melden

Da wird doch bei der Pegida Darstellung die alte Dame als Täterin dargestellt, die angeblich den Lautsprecherwagen beschädigen wollte. Wer selbst die Presse gerne als " Lügenpresse " bezeichnet sollte sich selbst vielleicht nicht auf unbewiesene Behauptungen stützen. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
5
Beitrag melden

Der dokumentierte Ablauf ist eben Wunschdenken der Pegida Gegner. Kann aber beim besten Willen in dem Video kein fehlverhalten der Organisatoren dieser Kundgebung feststellen.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
4
Beitrag melden

ich kann 1 nur zustimmen. Könnte mir höchstens vorstellen, dass die alte Damen gestolpert ist.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
3
Beitrag melden

Also, ohne den erklärenden Text zu dem vor politisch korrekter Betroffenheit triefenden Video könnte ich mit dem Film gar nichts anfangen. So muss ich nun glauben, was geschrieben steht.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
2
Beitrag melden

Genau so isses... man sieht eigentlich nix. Aber davon sehr viel.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
1
Beitrag melden

Ich kann mir nicht helfen, aber ich kann (beim besten Willen) nicht erkennen, wie die Dame zu Fall kommt (oder gebracht wird). Bin ich blind? Gibt es noch bessere Aufnahmen von dem Vorgang?

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Meckenbeurerin-filmt-Pegida-Chef-bei-Attacke-_arid,10410594_toid,535.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.