Schwäbische.de Schwäbische.de
Gewitter 21
Pfullendorf
Lokales

Marketing-Chef verlässt Alno

Im Juni 2016 nahm Matthias Wehrle für Alno den „German Brand Award“ in Empfang. Nun verlässt er den Pfullendorfer Küchenmöbelhersteller wieder.
Im Juni 2016 nahm Matthias Wehrle für Alno den „German Brand Award“ in Empfang. Nun verlässt er den Pfullendorfer Küchenmöbelhersteller wieder.
Archiv

Pfullendorf SeK Nur gut ein Jahr nach seiner Rückkehr wird Alnos Marketing-Chef Matthias Wehrle das Unternehmen wieder verlassen. Der Pfullendorfer Küchenmöbelhersteller bestätigte der Schwäbischen Zeitung zwar Wehrles erneuten Rückzug, wollte sich zum Zeitpunkt allerdings nicht äußern. Offen bleibt auch, ob die Stelle überhaupt neu besetzt wird.

Bereits von November 2011 bis März 2015 war Matthias Wehrle für Alno als Marketingleiter tätig. Von Juni bis Dezember 2015 arbeitete er als Marketing-Chef für den Outdoormöbelhersteller Dedon. Im Januar 2016 kehrte er dann zu Alno zurück und trat die Nachfolge von Saverio Mazzalupi an. Ende vergangenen Jahres hatte bereits Finanzchefin Ipek Demirtas ihren Stuhl geräumt. Ihren Posten hat seitdem Christian Brenner inne. Kurz nach Demirtas’ Ausscheiden kündigte auch Produktionsvorstand Frank Wiedenmaier an, dass er das Unternehmen verlassen werde. Sein Ressort wurde daraufhin aufgeteilt.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Marketing-Chef-verlaesst-Alno-_arid,10650176_toid,515.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.