Schwäbische.de Schwäbische.de
Regen 3
Ehingen (Donau)
Lokales

Mann bedroht in Ehingen Schüler mit Messer

Mit einem Messer hat ein Mann in Ehingen einen Schüler bedroht.
Mit einem Messer hat ein Mann in Ehingen einen Schüler bedroht.
Dillinger, Yannick

Ehingen sz In Ehingen ist am Mittwoch ein Schüler bedroht worden, wie die Polizei erst jetzt mitteilt. Wie der 14-Jährige später der Polizei schilderte, war er kurz vor 8 Uhr auf dem Weg zur Schule. Mit seinem Rad wollte er den Wolfertpark durchqueren. Plötzlich habe ihn ein Unbekannter mit einem Messer bedroht.

Der Junge rief um Hilfe und rannte weg. Der Unbekannte habe ihn verfolgt. Eine Frau wurde auf die Hilferufe aufmerksam. Sie hatte ihren schwarzen Hund im Park ausgeführt. Sie eilte dem Buben zu Hilfe. Der Angreifer flüchtete derweil in Richtung Uhlandstraße.

Suche bislang ohne Ergebnis

Erst in der Schule schilderte der 14-Jährige den Vorfall, die Schulleitung verständigte sofort die Polizei. Die suchte nach dem Angreifer, bislang jedoch ohne Ergebnis. Sie bittet jetzt um Hinweise von Zeugen, zumal der Bub den Angreifer schon öfters im Park gesehen haben will. Insbesondere die Frau mit dem größeren schwarzen Hund, die dem 14-Jährige zu Hilfe eilte, wird gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 07391/5880 zu melden.

Den Angreifer beschreibt der Bub als einen etwa 1,80 Meter großen, schlanken Mann. Der sei etwa 20 Jahre alt. Er trug eine dunkle Hose und ein dunkelblaues T-Shirt. Sein Gesicht hatte er hinter einem Schal verborgen. Was der Unbekannte von dem Buben wollte, weiß die Polizei nicht. Gesprochen habe er nichts, so der 14-Jährige gegenüber der Polizei.

Grafik: Hier werden die meisten Straftaten verübt

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Mann-bedroht-in-Ehingen-Schueler-mit-Messer-_arid,10757467_toid,221.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.