Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig 7
Leutkirch im Allgäu

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

„Man muss schon dazu berufen sein“

Seit 120 Jahren versieht die Familie Heiß den Mesnerdienst in Ottmannshofen
Margret Heiß im Herrgottswinkel ihres Hauses mit der Urkunde von Großvater Martin Heiß, der 1926 für 30 Jahre Dienst als Mesner
Margret Heiß im Herrgottswinkel ihres Hauses mit der Urkunde von Großvater Martin Heiß, der 1926 für 30 Jahre Dienst als Mesner geehrt wurde.
Schweigert

Ottmannshofen sz „In unserer Familie hat jeder mitgeholfen“, lautet eine Kernaussage von Margret Heiß, die seit 1997 Mesnerin der Pfarrei St. Bartholomäus in Ottmannshofen ist. Sie sagt auch: „Man muss dazu schon berufen sein.“ In Altmannshofen kam sie zur Welt, heiratete 1968 Martin Heiß und damit in eine Mesnerfamilie, die in dritter Generation seit 1896 diesen wichtigen Kirchendienst versieht.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Man-muss-schon-dazu-berufen-sein-_arid,10409010_toid,407.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.