Schwäbische.de Schwäbische.de
Heiter 18
Ehingen (Donau)
Lokales

Mäh-Event ist ein Naturerlebnis

BUND-Ortsgruppe Ehingen und Arbeitsgruppe Inklusion veranstalten Nachmittag
Angela Scheffold erklärte den Teilnehmern des Mäh-Events den Gebrauch der Heugabel.
Angela Scheffold erklärte den Teilnehmern des Mäh-Events den Gebrauch der Heugabel.
SZ- Kurt Efinger

Volkersheim sz Ein „Mäh-Event“ hat die Ortsgruppe Ehingen im Bund für Umwelt und Naturschutz am Samstagnachmittag in ihrem Streuobst-Mustergarten am Waldrand südlich von Volkersheim veranstaltet. Dazu fanden sich rund 25 Naturfreunde aus der näheren Umgebung aber auch aus der Ortsgruppe Biberach ein.

Eingeladen zu dem in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Inklusion der Lokalen Agenda Ehingen unter dem Motto „Natur pur“ veranstalteten Nachmittag im Freien waren alle, die sich gerne in der Natur aufhalten. Mit dabei war Evelyn Aßfalg von der Bruderhausdiakonie.

„Hallo, mir dend erschd ganz gmiedlich Kaffee drengga, vor’s losgohd“, wandte sich Ortsgruppenvorsitzende Angela Scheffold an die Besucher, die sich an Bierzelttischen im Schatten einiger der 50 Obstbäume am Rand des Areals niedergelassen hatten. Zum Schutz vor der Sonne hatten sich einige einen Strohhut aufgesetzt. Das Wasser für den aufgebrühten Kaffee kochte Franz Schlecker aus Berg in einem von ihm zu einem – auch zum Kochen und Grillen geeigneten – Kombigerät umgebauten Wasserboiler. Zum Abschluss des Nachmittags in der Natur kochte er darin Gemüsespätzle. Zur Erfrischung stand frisches Wasser und Apfelsaft bereit.

Ein Teil der von der Stadt Ehingen an die BUND-Ortsgruppe verpachteten und von dieser auf der Nordseite mit Hecken eingefriedeten Wiese war bereits gemäht, als die ersten Teilnehmer der Veranstaltung eintrafen. Etliche von ihnen brachten dazu Kuchen mit. „Grias God, ich bin die Roswitha und hab drei Kucha mitbrachd“, stellte sich eine Frau in Honoratiorenschwäbisch vor und wurde von Angela Scheffold herzlich willkommen geheißen. Martina Bühler hatte ihre Mundharmonika dabei spielte darauf einige Lieder, wie sie ihr gerade einfielen. Mit „Summertime“ aus George Gershwins Oper „Porgy and Bess“ eröffnete Helmut Waizenegger sein Unterhaltungsprogramm auf der Gitarre und pfiff dazu die Melodie.

Mit Heugabeln wendeten einige Besucher das gemähte Gras, während Hubert Dangelmaier aus Rißtissen mit seinem großen Traktor sich daran machte, den noch stehenden Rest der Streuobstwiese zu mähen. Zwei Mitglieder der BUND-Ortsgruppe Biberach kamen auf Fahrrädern dazu. Sie waren an dem Gestrüppmäher der Ehinger Gruppe interessiert und fanden auch Gefallen an einem Irus-Balkenmäher von Karl Häußler aus Schwörzkirch.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Maeh-Event-ist-ein-Naturerlebnis-_arid,10686386_toid,221.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.