Schwäbische.de
Regen 8
Aalen
Lokales

Mädchen schnuppern in klassische Männerberufe

Aalen ras „Ich finde, es ist eine spannende Geschichte, so was mal kennenzulernen“, sagt die 14-jährige Jaqueline Reimer und arbeitet weiter an ihrer „Klapsmühle“. So nennt die Firma Mapal das, was die Mädchen am elften Girls Day in der Lehrwerkstatt des Unternehmens herstellen. Neun Mädchen nutzen hier an diesem Tag die Gelegenheit in metallverarbeitende Berufe zu schnuppern und natürlich dürfen sie die Klapsmühle, ein von rotierend auf linear wechselndes Drehobjekt, als erstes eigenes Produkt mitnehmen. „Wir hätten gerne noch mehr Mädchen in den Kurs aufgenommen, aber der Platz ist leider begrenzt. Die Nachfrage war klasse.“ freuen sich Gerd Dambacher und Franz Moser, Ausbilder bei Mapal.

Der Girls Day bietet bundesweit jungen Mädchen die Chance in typisch männliche Berufe zu schauen und so eine Orientierung für die Berufswahl zu bekommen. Junge Frauen sind immer besser qualifiziert, doch gerade in den technischen und naturwissenschaftlichen Ausbildungs- und Studiengängen noch rar gesät. Der Girls Day soll hier Abhilfe schaffen - Interesse wecken und auch eine gewisse Scheu abbauen.

Die Hochschule konnte sich ebenfalls über reges Interesse freuen. Mehr als 130 Mädchen lockten die elf Veranstaltungen in die Labore, Werkstätten und Vorlesungen. Färben mit Indigo, Assessment-Center, Gold-und Silberarbeiten oder wie funktioniert eine Zahnradpumpe standen bei der Hochschule auf dem Programm. „Das was beim Bus immer so laut brummt, das ist eine Zahnradpumpe.“ erklärt Dennis Pfeiffer und zeigt genau wie solch eine Pumpe aussieht. Die sechs Mädels aus Bopfingen kommen näher und schauen dem Maschinenbaustudenten über die Schulter. In der Gießerei der Hochschule geht es dann um Fertigungstechniken, Modellherstellungen und das Schmelzen von Metall. Maschinenbauer Tom Dongfang zeigt die Warmkammerdruckgussmaschine und erklärt viele interessante Details. Feingefühl brauchten die Girls bei der Maschinenfabrik Alfing. „ Am Anfang hab ich auch nicht richtig getroffen.“ sagt die 12-jährige Ganja Roder zu ihrer Klassenkameradin Selina. Gemeint ist die Stempelübung mit Schlagzahlen und Buchstaben. Die beiden Realschülerinnen gehören zu den insgesamt 50 Mädchen, die sich bei der Alfing über den Beruf der Zerspannungsmechanikerin informieren. Unterstützt von den Azubis des Betriebes wird hier fleißig an Schraubstöcken und Drehmaschinen ausprobiert. Erich Krämer ist begeistert über die starke Nachfrage. „ Wir haben mit 18 Teilnehmerinnen geplant – nun ja, es sind 50 geworden.“ schmunzelt der Ausbilder aus der Lehrwerkstatt.

Es wurde einiges geboten zum Girls Day und so waren neben vielen größeren und kleineren Unternehmen auch die Stadtwerke Aalen, das Autohaus Widmann, die Wahl-Druck GmbH oder Carl Zeiss mit einem Angebot für den technischen und naturwissenschaftlichen Nachwuchs vertreten.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Maedchen-schnuppern-in-klassische-Maennerberufe-_arid,5060927_toid,1.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.