Schwäbische.de Schwäbische.de
Regen 11
Leutkirch im Allgäu

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Leutkircher Bank vergibt knapp 12 000 Euro aus Stiftungen

Spenden kommen verschiedenen karikativen und sozialen Zwecken zugute

Fröhliche Gesichter: Rosemarie Miller-Weber, Vorstandsvorsitzende der Leutkircher Bank (dritte von links) sowie Vorstandsmitglied Stefan Scheffold (zweiter von links) sowie Joachim Krimmer, Vorstandsmitglied der Leutkircher Bank Kunst-Stiftung freuen sich mit den Vertretern verschiedener Organisationen über den Geldsegen in Spendenform.
Fröhliche Gesichter: Rosemarie Miller-Weber, Vorstandsvorsitzende der Leutkircher Bank (dritte von links) sowie Vorstandsmitglied Stefan Scheffold (zweiter von links) sowie Joachim Krimmer, Vorstandsmitglied der Leutkircher Bank Kunst-Stiftung freuen s

Leutkirch sz Wiederholt hat die Leutkircher Bank am Montag verschiedene gemeinnützige Organisationen mit einem Geldsegen aus der Leutkircher Bank-Stiftung sowie aus der Leutkircher Bank Kunst-Stiftung belohnt. Geflossen sind knapp 12 000 Euro. Begrüßt wurden die Gäste zunächst von Rosemarie Miller-Weber, Vorstandsvorsitzende der Leutkircher Bank. „Wir sind sehr glücklich eine Genossenschaft in der Region sein zu dürfen und deshalb müssen wir der Region auch etwas abgeben“, so Miller-Weber. Sie erklärte: „Wir schauen jedes Jahr, dass wir aus den Stiftungen an gemeinnützige, karikative und soziale Einrichtungen, eine fünfstellige Summe ausschütten.“

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Leutkircher-Bank-vergibt-knapp-12%E2%80%89000-Euro-aus-Stiftungen-_arid,10668698_toid,407.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.