14
Schwäbische.de Schwäbische.de
Regen 4
Meßkirch

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Leitstelle schickt Feuerwehr zum falschen Ort

Feuerwehr fährt statt Bichtlingen zunächst Langenhart an und verliert wertvolle Zeit
Das Wohnhaus ist seit dem Brand unbewohnbar. Wie es weitergeht, ermittelt ein Gutachter.
Das Wohnhaus ist seit dem Brand unbewohnbar. Wie es weitergeht, ermittelt ein Gutachter.
Laura Keiß

Sauldorf sz Auf dem Weg zu einem brennenden Wohnhaus in Sauldorf hat die Feuerwehr am vergangenen Samstag wertvolle Minuten verloren. Grund war ein Fehler bei der Alarmierung: Die Leitstelle in Ravensburg ging zunächst davon aus, dass es am Talweg im Meßkircher Teilort Langenhart brennt. Es brannte aber am Talweg im Sauldorfer Teilort Bichtlingen. Die Leitstelle erklärt ihren Fehler mit einer unklaren Aussage der Anruferin, die den ersten Notruf absetzte. Sie sei „in sehr, sehr großer Aufregung“ gewesen, teilt Leitstellenleiter Martin Weber schriftlich mit. Zur dadurch verlorenen Zeit machte er keine Angaben. Ein Feuerwehrmann geht davon aus, dass es sich um circa zehn Minuten handelte. Ein anderer Informant, der dem Lager der Feuerwehr zuzuordnen ist, beziffert den Zeitverlust auf rund 20 Minuten. „Wäre eine richtige Alarmierung erfolgt, wäre vermutlich der Schaden geringer ausgefallen“, sagt er. Langenhart und Bichtlingen trennen rund 14 Kilometer.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (14)
14
Beitrag melden

Hallo.
Bei dieser Aktion ist nicht der Fehler bei der Leitstelle zu suchen.
Es können alle von Glück reden, wenn bis zum heutigen Tage noch nicht schlimmeres passiert ist ( kein auffinden durch Rettungsfahrzeuge usw. )
Ursache für diese Situation ist folgendes: Man kann bei der Bildung von Orten durch Zusammenlegung von Teilortschaften, welche gleiche Namen für öffentliche Verkehrsflächen ( Plätze, Strassen und Wege) haben, diese nicht beibehalten.
Hier ist es unbedingt erforderlich eine genaue, nur einmal vorhandene Bezeichnung zu erstellen. Sonst nutzen den Rettungsdiensten, Zulieferern ihre besten Navigationseinrichtungen nichts.
Also Herr Bürgermeister machen sie schnellstens ihre Hausaufgaben. !!!! mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
13
Beitrag melden

Die Kritik an der Leitstelle ist sicher gerechtfertigt. Wer kritisiert eigentlich den "Garagen-Handwerker", der offensichtlich Sicherheitsvorkehrungen übersehen oder gar unterlassen hat? Er hat zwar einen enormen Schaden, doch wodurch ist dieser entstanden? Vor der Schadensbegleichung wird die zuständige Versicherung bestimmt den Begriff "grobe Fahrlässigkeit" ins Spiel bringen. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
12
Beitrag melden

@8 : Diese Mentalität haben die Oberen in Berlin gelernt, wenn es eng wird einfach ignorieren und schweigen. Zu 8 : Wer arbeitet macht Fehler, dies ist auch nicht weiter schlimm, es sollte eben nicht öfters passieren oder kein zweites mal. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
11
Beitrag melden

Auszug aus der Homepage der Leitstelle....

Notruf Feuerwehr und Rettungsdienst – Wo genau ist der Notfallort?

Nachdem Sie uns die Örtlichkeit so genau wie möglich genannt haben, gibt der Mitarbeiter diese Adresse in das Einsatzleitsystem ein. Um sicher zu gehen, dass die Adresse auch korrekt verstanden und eingetragen wurde, wird die gesamte Adresse nochmals erfragt (verifiziert) wenn die Adresse technisch nicht übermittelt wurde, da es fatale Auswirkungen hätte, wenn der Rettungsdienst oder die Feuerwehr zur falschen Adresse fahren würde.

Es ist allerdings beileibe nicht das erste Mal, dass die Rettungsdienste zu falschen Einsatzstellen geschickt werden. Hinzu kommt ein unzureichendes Funksystem so dass Feuerwehren Im Landkreis Sigmaringen nur teilweise oder gar nicht alarmiert werden können und sich hier über Whatsapp behelfen müsssen.
Es ist allerhöchste Zeit für den Landkreis Sigmaringen, vertreten durch die Landrätin, hier Verantwortung zur Klärung der Mißstände zu übernehmen.
mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
10
Beitrag melden


Ganz interessant dieser Link zum Abfragesystem das dort verwendet wird.

http://m.tt.com/panorama/gesellschaft/11968330-91/neues-system-neues-glück.csp

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
9
Beitrag melden

Das ist die richtige Antwort! -- Der Sauldorfer Bürgermeister Wolfgang Sigrist möchte die Angelegenheit zügig aufarbeiten und „klären, wo die Schwachstellen sind“.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
8
Beitrag melden

Wer die Zeitung verfolgt merkt hier ja schon das in regelmässigen Abständen immer wieder was an die Öffentlichkeit gelangt. Die Verantwortlichen hüllen sich wie immer in schweigen und sagen alles wäre gut.
2016 Die Katastrophenschutzübung die an den falschen Ort alarmiert wurde.. .
2015 Notfall in Leutkirch der 2 Stunden auf den Notarzt wartete usw....
und es gibt diverese weitere......
Die Mitarbeiter aus dem Rettungsdienst haben längst resigniert da sie auf Beschwerde Mails nicht mal mehr eine Antwort aus Oberschwaben bekommen... Insider sagen es wären einfach zu viel um alle überhaupt noch zu beantworten..

Da kann man nur hoffen das die Politik sich endlich mal einmischt. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
7
Beitrag melden

Auch in der Leitstelle sitzen nur Menschen. Wenn sie ungenaue Angaben erhalten, können solche Fehler passieren. Nicht umsonst wird jedem gelehrt, beim Anruf in der Leitstelle ganz bestimmte Angaben zu machen, damit schnell und richtig geholfen werden kann. Ich finde es daher nicht angebracht, jetzt einfach den Disponenten abzustrafen. Natürlich sollten solche Fehler nicht passieren - ich bin aber davon überzeugt, dass dies nicht aus Schlamperei oder Unvermögen resultiert, sondern, wie bereits erwähnt, wegen nicht eindeutiger Angaben. Nein, ich bin nicht bei der Feuerwehr - aber ich weiß trotzdem, was die Menschen dort täglich leisten ;-) Und sie versuchen nach bestem Wissen und Gewissen, dass es eben nicht zu solchen Fehlern kommt. Und man lernt auch draus, das passiert bestimmt nicht wieder... mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
6
Beitrag melden

Zu 1
Genau so sieht es aus.
Die Schuldfrage dürfte damit geklärt sein

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
5
Beitrag melden

Waren es noch schöne Zeiten, wo es eine ÖRTLICHE Feuerwehr gab, die München von Hamburg unterscheiden konnte !

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Leitstelle-schickt-Feuerwehr-zum-falschen-Ort-_arid,10786309_toid,494.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.