Schwäbische.de Schwäbische.de
Bedeckt -2
Kißlegg
Lokales

Kißlegg erstellt aktuellen Mietspiegel

Gemeinderat spricht in der Sitzung am Mittwoch auch zum Bahnübergang an Schlossstraße

Kisslegg sz 6,14 Euro Basis-Nettomiete kostet der Quadratmeter Wohnfläche in Kißlegg im Schnitt, wenn man Wohnfläche und Baujahr der Gebäude vergleicht. Das zeigt der neue Mietspiegel der Gemeinde, den das EMA-Institut für empirische Marktanalyse erstellt hat. 42 Wohnungen in Kißlegg, Immenried und Waltershofen wurden dafür zwischen Februar und April 2017 zur Auswertung herangezogen. Die Mietpreise für Kißlegg seien nachvollziehbar, erklärt Chris Liebermann, Rechtsanwalt vom Mieterverein Oberschwaben.

Ortsüblich sind laut Sitzungsvorlage Mieten, die zwischen 4,76 und 7 Euro pro Quadratmeter liegen. Das sei für die Region Oberschwaben-Allgäu nachvollziehbar, erklärt Rechtsanwalt Liebermann. „Überall in der Region sind die Preise in den vergangenen Jahren gestiegen. Auch Kißlegg ist ein sehr attraktiver Wohnort.“ Zum Vergleich: Der Quadratmeter Wohnfläche in Ravensburg kostet durchschnittlich 7,75 Euro. Richtung Westen, also Richtung Kreis Sigmaringen, würden die Mieten dagegen sinken erklärt Liebermann.

Die durchschnittliche Vergleichsmiete ergibt sich, wenn man Größe, Ausstattung, Beschaffenheit, Art und Lage der einzelnen Wohnungen miteinander vergleicht. Die wissenschaftliche Auswertung ergab laut Sitzungsvorlage der Gemeinde, dass die Mietpreise in Kißlegg von gleichen Wohnungen zum Teil stark variieren. Das liege am freien Wohnungsmarkt, aber auch an qualitativen Unterschiede der einzelnen Wohnungsmerkmale.

Der Gemeinderat hatte bereits 2015 beschlossen, für Kißlegg einen einfachen Mietspiegel erstellen zu lassen. Damit soll ein Überblick über die aktuellen Mietpreise geschaffen werden, geht aus den Sitzungsvorlagen für die kommende öffentliche Gemeinderatssitzung hervor. Da es aus zeitlichen Gründen nicht möglich gewesen sei, alle Wohnungen in Kißlegg zu erfassen, wurden 42 Stichproben genommen. Die Mieter wurden in persönlichen Gesprächen zu ihrer Wohnsituation befragt. Der Mietspiegel soll als Orientierungshilfe dienen. Er gilt laut Gemeinde aber beispielsweise nicht für preisgebundene Wohnungen, Räume in Wohnheimen oder zu Geschäftszwecken genutzten Wohnraum. Der Gemeinderat wird in der kommenden Sitzung die Erstellung des Mietspiegels sowie die Ermittlung einer ortsüblichen Vergleichsmiete besprechen.

Neue Uniformen für die Feuerwehr

Außerdem steht auch der Bahnübergang an der Schloß- und Herrenstraße auf der Tagesordnung. Der Gemeinderat spricht über den Planentwurf zur Beseitigung des Bahnübergangs. Zudem soll die Freiwillige Feuerwehr neue Uniformen bekommen. Die etwa 30 Jahre alten Uniformen würden nicht mehr den aktuellen Anforderungen entsprechen und müssen ersetzt werden. Die Gemeinde möchte laut Sitzungsvorlage 103 Uniformen für rund 26 000 Euro anschaffen, die Anfang 2018 an die Freiwillige Feuerwehr ausgeliefert werden könnten.

Die öffentliche Sitzung des Gemeinderats am Mittwoch, 22. November, beginnt um 19 Uhr im Esthersaal des Neuen Schlosses. Bürger können gleich zu Beginn der Sitzung Fragen stellen.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Kisslegg-erstellt-aktuellen-Mietspiegel-_arid,10773918_toid,719.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.