5
Schwäbische.de Schwäbische.de
Regen 7
Ravensburg

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Kein Raum für Rechts

Kein Raum für Rechts
Von Johannes Rauneker

Kommentar sz Ich bin kein Experte was die Musik von Frei.Wild und den anderen Bands angeht, die in Laichingen auftreten sollen. Aber nach Bekanntwerden des Festival-Plans habe ich mir Texte und Lieder zu Gemüte geführt. Was die Burschen beherrschen: Das Wandeln an der Grenze zwischen rechts und konservativ. Platte Nazi-Parolen finden sich in Stücken, die ich gehört habe, nicht. Jedoch muss es arg zu denken geben, wenn der Flugsportverein darauf verweist, dass augenscheinliche Nazis nicht aufs Festivalgelände gelassen würden. Ganz ehrlich, es könnte also sein, dass Nazis vorbeischauen in Laichingen?!

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (5)
5
Beitrag melden

zu 3: wieso sollte der Flugsportverein die Veranstaltung absagen? Erstens ist er nicht der Veranstalter, zweitens sind "die Rechten" UNTER UNS - sichtbar oder nicht - mit oder ohne diese Veranstaltung!

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
4
Beitrag melden

Über Hitlergrüße und Sieg-Heil-Rufe sollte sich mal eher der DFB Sorgen machen. Burger, Gaspard und Co. sind nach meinen Erfahrungen bei sowas sehr konsequent. Was man von Beckenbauer, Seeler etc. nicht behaupten kann.
Mir persönlich sind Frei.Wild zu sehr Mainstream. Jedoch finde ich nichts Verkehrtes daran, den Menschen zu zeigen, dass Heimatliebe auch ohne Hakenkreuz geht. Das sich Nazis unter das Publikum mischen kann nirgendwo ausgeschlossen werden. Außer vielleicht man wendet Methoden der Gestapo an und verhört erst mal alle Besucher nach ihrer Gesinnung, Abstammung usw. Ob sich der gute Ludwig van eine Meinung von der Musik machen könnte, stelle ich mal in Frage. Das ist ein Vergleich von Äpfeln mit Birnen. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
3
Beitrag melden

Herr Rauneker, sie haben wirklich "Eier" wie man so schön sagt. Denn wie man den Kommentaren hier sehr guten sehen kann, gehört Mut dazu, seine Meinung zu sagen. Hoffen wir mal, dass der Flugverein auch solchen Eier hat, die Veranstaltung abzusagen, denn dass da keine Rechten glaube ich nicht.

Da kann der Veranstalter noch so sehr beschwichtigen. Schließlich geht es dem auch nur ums liebe Geld. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
2
Beitrag melden

Zitat: "Ich bin kein Experte was die Musik von Frei.Wild " Dem kann ich mir anschließen.Aber Heutzutage ist ja mittlerweile schon jeder ein Nazi nicht die Meinungen der Politiker oder Medien teilt.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
1
Beitrag melden

Es ist doch immer wieder das selbe . DeutschRock = Rechts .Ich höre nunmehr seit über 30Jahren fast ausschließlich DeutschRock und ich habe immer wieder die selben "blöden" Kommentare gehört . Es gibt in jeder Gesellschaft schwarze Schafe aber deshalb immer alle zu verurteilen ist nicht der richtige weg . Ich freue mich schon auf dieses Event und dass dieses nun durch eine Meinung eines Mannes so torpediert wird und dazu noch der Vermieter des Geländes so angegangen wird ist nicht richtig . Immer und überall wird von Toleranz gesprochen , aber wenn man gerne deutsche Musik hört ist man immer gleich ein rechtsradikaler . Schade mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Kein-Raum-fuer-Rechts-_arid,10783018.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.