2
Schwäbische.de Schwäbische.de
Heiter 10
Ellwangen (Jagst)

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Ist die Rechtschreibung noch zu retten?

Subjektives Empfinden: Das Niveau sinkt – An vielen Grundschulen schreiben Kinder anfangs nach Gehör
Die Rechtschreibung lässt manches Mal sehr zu wünschen übrig.
Die Rechtschreibung lässt manches Mal sehr zu wünschen übrig.
Daniel Reinhardt

Ellwangen möc „Vür Mama“, steht auf der Karte. Die weiß nicht, ob sie sich freuen soll. Wieso macht das Kind noch mit neun Jahren solche Fehler? Überhaupt: Haben nicht immer mehr Schüler Probleme mit der Rechtschreibung? Und wenn, warum? Bei näherem Hinschauen zeigt sich: Einfache Wahrheiten gibt es nicht.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (2)
2
Beitrag melden

Das ist auch ein Riesenproblem! Wenn sich Lehrkräfte mit dem Stufenschwerpunkt Hauptschule und den studierten Fächern Hauswirtschaft und kath. Religion mit einem Lehrauftrag in der Grundschule als Fachleute für den Bereich Deutsch erklären und die Methode „Lesen durch Schreiben“ , die in den 1970er Jahren von Jürgen Reichen für den muttersprachlichen Primarschulbereich entwickelt wurde, als die beste Methode darstellen. HIer scheint die Schulaufsicht ihrer Aufgabe nicht in ausreichendem Maße nachzukommen! mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
1
Beitrag melden

Selbst in Lehrprobenentwürfen von angehenden Lehrkräften sind immer wieder Rechtschreibfehler zu entdecken. Auf die Fehler angesprochen, erhält man die Antwort: "Mein Rechtschreibprogramm hat den Fehler nicht angezeigt". mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Ist-die-Rechtschreibung-noch-zu-retten-_arid,10368730_toid,290.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.