8
Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig 14
Friedrichshafen

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Integrationsfest in der ZU läuft aus dem Ruder

Großer Polizeieinsatz am Mittwochabend: Alkoholisierter Flüchtling verletzt zwei Asylbewerber – Syrer und Kurden geraten aneinander
Mit fünf Streifenwagen rückte die Polizei auf den Campus der ZU aus: Eine Integrationsparty war aus dem Ruder gelaufen.
Mit fünf Streifenwagen rückte die Polizei auf den Campus der ZU aus: Eine Integrationsparty war aus dem Ruder gelaufen.
dpa

Friedrichshafen sz Fünf Streifenwagenbesatzungen sind am Mittwochabend zu einem Einsatz auf den Campus der Zeppelin-Universität gerufen worden: Nachdem zuerst ein Integrationsfest mit Flüchtlingen aus dem Ruder gelaufen war und abgebrochen werden musste, gab’s anschließend nach einer Auseinandersetzung im Freien eine handfeste Auseinandersetzung zwischen jungen Männern.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (8)
8
Beitrag melden

Schreiber 7: Ihren Argumenten Stimme ich vollumfänglich zu: nur das Problem ist, dass es zwischenzeitlich zu viele Flüchtlinge sind um sie alle so zu betreuen zu können wie es erforderlich ist. Das Ganze ist eine mehr

Notsituation, eher wahrscheinlich schon eine Katastrophe. Staat und Gesellschaft sind schlicht über fordert.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
7
Beitrag melden

Mal ganz davon abgesehen , dass ein Integrationsfest grundsätzlich sine gute Sache ist, dürfen wir über allem nicht vergessen, dass es unter den Flüchtlingen genauso (!) wie unter allen anderen Menschen auch Leute mit mehr

persönlichen Problemen gibt. Und über allem sind die Flüchtlinge mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit in irgendeiner Form traumatisiert. Diese Traumata werden aus Kapazitätsgründen so gut wie gar nicht bearbeitet und treten oftmals in Form von Gewalt zutage. Dies gepaart mit dem Umstand, dass in vielen Flüchtlingsunterkünften unterschiedlichste Ethnien zusammengewürfelt werden... es scheint also den unterschiedlichsten Gründen geschuldet, dass diese Gewalt zutage tritt. Dafür die Studenten verantwortlich zu machen ist folglich viel zu kurz gedacht. Leider scheint diese Kurzsichtigkeit derzeit sich hoher Beliebtheit und wird durch diverse Medien angeheizt.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
6
Beitrag melden

Traurig, dass man sich erst als nicht AfD Wähler rechtfertigen muss, bevor ein kritischer Kommentar hier veröffentlicht wird.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
5
Beitrag melden

alles sieht so aus, wie es Imad Karim (Medienschaffender) beschreibt. Die Menschen in Deutschland werden mit dieser Politik aufeinandergehetzt und am Ende werden die brutaleren und nicht die Mehrzahl die Sieger sein.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
4
Beitrag melden

Ich bin kein AFD-Wähler: Die AFD ist auch deshalb so stark, weil die grüne Partei mit ihrem versteckten Hang zum Extremen und zur Zerstörung eines gesunden Staates die Bürger beim Thema Flüchtlinge verunsichern . Hier mehr

zwei Beispiele Noch vor einem halben Jahr bei " hart aber fair" Grünen-Chefin Simone Peter zum Problem Balkanflüchtlinge die in Massen nach Deutschland strömten: Alle Asylbewerber sollen, deren Verfahren auf Anerkennung schon ein Jahr dauert Asyl in Deutschland bekommen, obwohl die Anerkennungsquote gerade mal bei 0,2 % lag. Oder Grünen Fraktionschefin Göring-Eckardt auf "tagesschau24" die Flüchtlinge sollten schnell eine Ausbildung machen und nach zwei Jahren schnell die deutsche Staatsangehörigkeit erhalten. Hier intressiert dann nicht, dass viele Flüchtlinge eine Ideologie ihr Leben lang im Kopf mit sich tragen, die mit unseren freiheitlichen demokratischen Grundwerten wie sie ihm Grundgesetz verankert sind, absolut nichts zu tun haben. Merkel will keine Obergrenze wie es im GG steht, aber sie will und das ist intelligent, eine sofortige Abschiebung, derjenigen, die nicht politisch verfolgt werden. Grüne, nein danke! Dann wähle ich doch lieber die CDU oder die Linke!

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
3
Beitrag melden

Was können jetzt die Studenten dafür?

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
2
Beitrag melden

Nur weiter so Lieb und Blau Äugige Studenten,dafür Bekommt ihr auch noch Stipendien ,aber Studis waren schon immer Superschlau,!!!

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
1
Beitrag melden

Schwere Körperverletzung? Die ZU-Studenten sollten auch den Flüchtlinge Ihre Grenzen aufzeigen! Oder wird hier mit zweierlei maß gemessen.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Integrationsfest-in-der-ZU-laeuft-aus-dem-Ruder-_arid,10395697_toid,310.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.