Schwäbische.de Schwäbische.de
Schneefall 2
Ravensburg
Lokales

Hopperdietzel befürwortet zwei Behindertenbeauftragte


Torsten Hopperdietzel würde gerne der Kreisbehindertenbeauftragte für das Schussental bleiben.
Torsten Hopperdietzel würde gerne der Kreisbehindertenbeauftragte für das Schussental bleiben.
Archiv: Daniel Hadrys

Ravensburg jab Der Vorschlag des Sozialausschusses im Kreis Ravensburg, künftig zwei Kreisbehindertenbeauftragte – einen im Schussental und einen im Allgäu – einzusetzen, bekommt von Torsten Hopperdietzel vollste Zustimmung. Der 44-Jährige aus Baindt hatte das Ehrenamt zwei Jahre inne und wird es bis Ende März kommissarisch weiterführen. Anschließend würde Hopperdietzel gerne die Stelle des Behindertenbeauftragten im Schussental übernehmen. Für das Amt im Allgäu schlägt er aufgrund der Gleichstellung eine Frau vor.

In einer Stellungnahme teilt Torsten Hopperdietzel mit: „Ich freue mich, dass künftig zwei Behindertenbeauftragte im Landkreis Ravensburg tätig sein sollen. Die Kreisräte erkennen damit an, dass die Aufgaben des Kreisbehindertenbeauftragten immer umfangreicher geworden sind und künftig auf mehr Schultern verteilt werden sollen.“ Bis es soweit ist, werde er das Amt gerne alleine weiterführen. Danach würde er für das Schussental zur Verfügung stehen. „Für die Region Allgäu sollte möglichst eine weibliche Behindertenbeauftragte bestellt werden, die selbst mit einer Behinderung lebt und damit Expertin in eigener Sache wäre“, so Hopperdietzel.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Hopperdietzel-befuerwortet-zwei-Behindertenbeauftragte-_arid,10781268_toid,535.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.