Schwäbische.de Schwäbische.de
Heiter 13
Baienfurt
Lokales

Handtmann verkauft Tochterfirma in Baienfurt

Derzeitiger Geschäftsführer Armin Walther übernimmt A-Punkt Automation mit seinen 163 Beschäftigten

Der Firmensitz der Handtmann A-Punkt Automation GmbH in Baienfurt. Die Handtmann-Gruppe hat das Unternehmen jetzt verkauft.
Der Firmensitz der Handtmann A-Punkt Automation GmbH in Baienfurt. Die Handtmann-Gruppe hat das Unternehmen jetzt verkauft.
Handtmann

Baienfurt/Biberach sz Die Handtmann-Unternehmensgruppe hat die bisherige Tochterfirma Handtmann A-Punkt Automation GmbH in Baienfurt an den derzeitigen Geschäftsführer Armin Walther verkauft. Dies teilte die in Biberach ansässige Handtmann-Gruppe per Pressemeldung mit. Die Handtmann A-Punkt Automation ist seit rund 30 Jahren spezialisiert auf die Konstruktion von Bearbeitungszentren für unterschiedlichste Branchen wie Luft- und Raumfahrt, aber auch Maschinenbau, Fenster- und Fassadenbau sowie Modell- und Formenbau.

Der Verkauf sei im Rahmen eines sogenannten Management-Buy-outs erfolgt und betreffe auch die zugehörigen Auslandsgesellschaften in den USA, Russland und China, teilt Handtmann mit. Die Belegschaft sei am Dienstag in einer Mitarbeiterversammlung in Baienfurt informiert worden. Dort arbeiten 142 Beschäftigte, 21 weitere im Ausland. Der strategische Schritt solle der A-Punkt Automation die besten Chancen für eine positive wirtschaftliche Entwicklung und damit für den langfristigen Fortbestand dieses Unternehmens eröffnen, heißt es in der Mitteilung.

Die Entscheidung zum Verkauf sei wohlüberlegt getroffen worden, „auf Basis des großen Vertrauens in Armin Walther als Person sowie in das von ihm vorgelegte, überzeugende Konzept für die künftige Ausrichtung des Unternehmens“, teilt Handtmann mit. Dieses basiere unter anderem auf einer Konzentration auf das Kerngeschäft. Durch die Trennung von der Handtmann-Unternehmensgruppe werde die A-Punkt Automation in einem wettbewerbsintensiven und dynamischen Umfeld agiler handeln können als bisher.

„Durch den Verkauf möchten wir dem neuen Unternehmen den Start in eine erfolgreiche Zukunft ermöglichen, was langfristig Arbeitsplätze sichert. Für die anstehenden Herausforderungen ist die A-Punkt Automation GmbH operativ und wirtschaftlich solide aufgestellt. Die Familie Handtmann und die Handtmann-Unternehmensgruppe wünschen Armin Walther und seinem Team alles Gute und viel Erfolg“, wird Thomas Handtmann, Geschäftsführer der Albert Handtmann Holding, zitiert.

Armin Walther ist seit 15. April dieses Jahres bei Handtmann und hat am 1. Juni die Geschäftsführung der Handtmann A-Punkt Automation übernommen. Seit 20 Jahren ist er bei global aufgestellten Unternehmen und Weltmarktführern im Bereich Oberflächenbearbeitung und Werkzeugmaschinen in leitender Funktion tätig, davon 13 Jahre als Geschäftsführer. Walther hat langjährige Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung komplexer Fertigungssysteme und Investitionsgüter, im Aufbau von globalen Kundenbeziehungen in unterschiedlichen Branchen sowie in der Führung und Weiterentwicklung von Unternehmen mit internationalen Standorten.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Handtmann-verkauft-Tochterfirma-in-Baienfurt-_arid,10735025_toid,521.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.