Schwäbische.de Schwäbische.de
Bedeckt -5
Friedrichshafen
Lokales

Häfler nach Messerattacke festgenommen

Kripoerfolg: 21-jähriger wegen versuchten Totschlags im Taxi in U-Haft
Polizeierfolg nach Messerattacke im Taxi: Kripo ermittelt 21-jährigen Häfler.
Polizeierfolg nach Messerattacke im Taxi: Kripo ermittelt 21-jährigen Häfler.
Archiv

Friedrichshafen sz Schneller Ermittlungserfolg nach der Messerattacke in einem Taxi in Kressbronn: Die Häfler Kripo hat einen 21-jährigen Mann aus Friedrichshafen festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg wurde der mutmaßliche Täter zwischenzeitlich dem Haftrichter vorgeführt. Der hat gegen den 21-Jährigen wegen versuchten Totschlags Untersuchungshaft angeordnet.

Nach Worten von Christine Weiss, Erste Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft in Ravensburg, sitzt der junge Mann in der Justizvollzugsanstalt im Hinzistobel. Für Polizei und Justiz ist der Festgenommene kein unbeschriebenes Blatt. „Er ist einschlägig vorbelastet“, meint die Staatsanwältin. „Er wurde unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Jugendstrafe auf Bewährung verurteilt.“

„Intensive Ermittlungen“

Der Festnahme durch die Polizei gingen nach Worten von Polizeisprecher Markus Sauter „intensive Ermittlungen“ durch Beamte der Häfler Kripo voraus: „Zunächst einmal galt es, alle Fahrgäste ausfindig zu machen, um das Geschehen am frühen Morgen des ersten Weihnachtsfeiertags im Taxi rekonstruieren zu können.“

Zum Tathergang: Laut Polizei war der 21-jährige Häfler gegen 4.30 Uhr an besagtem Sonntag zusammen mit sieben weiteren Fahrgästen in das Taxi vor einer Diskothek im österreichischen Lauterach eingestiegen und über Lindau, wo zwei weibliche Fahrgäste ausstiegen, nach Kressbronn gefahren. Als sich der junge Mann während der Fahrt erbrach entwickelte sich nach Polizeirecherchen zwischen dem Häfler und dem Taxifahrer ein Streitgespräch über die Kosten der notwendigen Reinigungsaktion im verschmutzten Taxi. Dabei soll der junge Häfler den Taxifahrer mit einem Messer bedroht haben.

Eskaliert ist die Geschichte vorerst deshalb nicht, weil ein Mitfahrer den später Festgenommenen zurückgehalten habe. Als der „Schlichter“ freilich in Kressbronns Ortsmitte ausgestiegen ist, hagelte es zunächst zwei Faustschläge auf den 29-Jährigen. Und das Messer des Häflers verletzte seinen Hals. So der Bericht der Polizei.

Endstation Aral-Tankstelle

Dabei ist’s aber nicht geblieben. Der „aggressive Mann“, so Polizeisprecher Markus Sauter, stieg anschließend wieder ins Taxi und bedrohte den Taxifahrer erneut. Er zwang den Fahrer zur Weiterfahrt bis zur Aral-Tankstelle außerhalb Kressbronns, wo alle restlichen Fahrgäste dann ausgestiegen sind. Der bedrohte Taxifahrer verständigte nach der Tat die Polizei; der mit dem Messer Verletzte konnte trotz stark blutender Verletzung nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen, sagt Markus Sauter.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Haefler-nach-Messerattacke-festgenommen-_arid,10592171_toid,310.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.