4
Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig 14
Bad Saulgau
Lokales

Gruppe Alkoholisierter richtet über 10 000 Euro Schaden an

An der Beruflichen Schule Storchenskulptur umgeworfen und Außenjalousien abgerissen
Eine Gruppe von Personen hat im beruflichen Schulzentrum in Bad Saulgau in der Nacht zum Donnerstag nicht nur Müll zurückgelassen. Sie richteten auf dem Schulgelände auch erheblichen Schaden an.
Eine Gruppe von Personen hat im beruflichen Schulzentrum in Bad Saulgau in der Nacht zum Donnerstag nicht nur Müll zurückgelassen. Sie richteten auf dem Schulgelände auch erheblichen Schaden an.
rum

Bad Saulgau sz Sachschaden in Höhe von 10 000 Euro hat eine Gruppe von alkoholisierten Personen im Bereich der Berufsschulen in Bad Saulgau angerichtet. Die Jugendlichen warfen die Skulptur eines Storches um.

Anwohner hatten die Polizei wegen Ruhestörung alarmiert. Als die Beamten am Donnerstagmorgen gegen 2.15 Uhr an den Schulen eintrafen, rannten zahlreiche Personen davon. 14 überwiegend alkoholisierte Personen konnten die Beamten aufhalten und kontrollieren.

Nach Angaben der Polizei war der Außenbereich der Schule mit Müll verschmutzt. Zudem hatten die Täter eine Storchen-Skulptur umgeworfen, die dadurch in zwei Teile zersprang. Hier schätzt die Polizei den Sachschaden auf rund 2500 Euro.

Am Donnerstagmorgen wurde Anzeige erstattet, dass Unbekannte in der Nacht über die Feuerleiter der Schule gestiegen waren und von am Gebäude angebrachten Stegen des Fluchtsystems aus an Fenstern die Außenjalousien abgerissen und auf den Boden geworfen hatten. Den Schaden am Beschattungssystem gibt die Polizei nochmals mit 10 000 Euro an. Ermittlungen wegen Sachbeschädigung wurden eingeleitet.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (4)
4
Beitrag melden

Diese Bande alkoholisierter Jugendlicher sollte zu etlichen Stunden Sozialarbeit verurteilt werden. Weiterhin Führerscheinsperren zum Erwerb dieses Scheines von mindestens 3 Jahren. Sie haben bewiesen, daß sie überhaupt noch nicht geistig reif sind und somit genausowenig fähig geistig reif zu sein, ab 18 am Straßenverkehr teilzunehmen ohne andere zu gefährden. Das regt bei denen zum nachdenken an wenn die anderen in ihrem Alter bereits Auto fahren und sie noch bis 21 laufen müßen, das Statussymbol läßt also auf sich warten und der Spott der anderen ist ihnen gewiss. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
3
Beitrag melden

Gegen eine Party auf dem Schulhof ist nichts einzuwenden, dass man aber nicht ohne Randale auskommt, macht mehr als bedenklich. Als Entschuldigung wird dann der zu hohe Alkoholgenuss herangezogen. Der Unterricht zum Thema "Suchtverhalten" war bei diesen jungen Leuten offensichtlich verlorene Zeit. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
2
Beitrag melden

Es ist natürlich nur reine Spekulation, dass solche Dinge vermehrt in den Schulferien geschehen, wenn am Mittwoch Abend die Mausefalle für 16 - 18 jährige geöffnet wird. Dort bekommen sie genug Alkohol und werden um 24.00Uhr vor die Türe gesetzt. Dann wird die Party eben in die Stadt verlagert... mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
1
Beitrag melden

Wenn 14 überwiegend alkoholisierte Personen von den Polizeibeamten aufgehalten werden konnten, sind sicher auch die Personalien festgestellt worden. Den Schaden begleichen diejenigen, die den Schaden angerichtet haben. Geldstrafen und Sozialstunden ableisten sind bestimmt angebracht. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Gruppe-Alkoholisierter-richtet-ueber-10%E2%80%89000-Euro-Schaden-an-_arid,10717616_toid,19.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.