1
Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig -1
Bad Saulgau

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Gefälschter Führerschein: Reichsbürger muss 900 Euro zahlen

Amtsgericht Bad Saulgau verurteilt 64-Jährigen zu einer Geldstrafe von 900 Euro – Angeklagter will nicht mehr ins Gefängnis
Justizbeamte kontrollieren die Zuhörer der Verhandlung gegen einen Reichsbürger vor dem Amtsgericht Bad Saulgau, die durch eine Sicherheitsschleuse müssen.
Justizbeamte kontrollieren die Zuhörer der Verhandlung gegen einen Reichsbürger vor dem Amtsgericht Bad Saulgau, die durch eine Sicherheitsschleuse müssen.
Dirk Thannheimer

Bad Saulgau sz Ein sogenannter Reichsbürger ist am Dienstag vor dem Amtsgericht Bad Saulgau zu einer Geldstrafe von 900 Euro verurteilt worden. Der 64-Jährige aus dem Raum Mengen war wegen der Anschaffung von falschen Ausweisen angeklagt. Er war in Besitz eines unechten Führerscheins, den er offensichtlich von der Reichsbürgerbewegung „Germaniten“ erhielt.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (1)
1
Beitrag melden

Hoffentlich bezahlten die Germaniten auch dem Herrn seine Rente und die seiner Kollegen, da es ihrer Meinung nach kein Deutschland gibt.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Gefaelschter-Fuehrerschein-Reichsbuerger%C2%A0muss-900-Euro-zahlen-_arid,10610840_toid,19.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.