17
Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig 11
Meßkirch

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Freundeskreis hofft auf Fördergelder

Für den Bau der Scheune auf dem Campus Galli soll Geld aus einem Entwicklungsprogramm fließen

Auf dem Campus Galli dürfen die Besucher selbst Hand anlegen.
Auf dem Campus Galli dürfen die Besucher selbst Hand anlegen.
Musolf

Meßkirch sz Der Freundeskreis des Campus Galli hat am Samstag im Schloss seine Hauptversammlung abgehalten. 36 Mitglieder kamen.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (17)
17
Beitrag melden

@13: seit wann fördert man mit öffentlichen Mitteln private "Bruchbuden", die der Eigentümer selbst verkommen lässt? "Bären" hin oder her: das ist ja wohl ein ganz privates Problem des Eigentümers, das hiermit nicht das Geringste zu tun hat. Jeder Hauseigentümer muss sein Gebäude selbst instand halten - ob es nun eine beliebte Kneipe oder ein Wohnhaus ist. Wenn man dazu noch jahrzehntelang Miete kassiert hat, sollte erst recht eine Rücklage zur Instandhaltung vorhanden sein... oder? ;-)
Hierfür auch nur einen Euro an öffentlichen Fördergeldern zu verwenden, das würde einen Aufschrei der Bevölkerung rechtfertigen! mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
16
Beitrag melden

Wenn man wenigstens eine prächtige Synagoge mit dieser alten Handwerkskunst erbauen würde, dann würde Süddeutschland ein echtes Zeichen in die Welt senden .
Die fertige Synagoge könnte man dann feierlich am Tag JJ.MM.TT. übergeben . mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
15
Beitrag melden

Man stelle sich vor, man schließt die Kindernotfalldienste der Umgebung, dafür wird aus Kreismitteln ein dubioses Projekt aus dem Mittelalter gefordert. Das ganze ohne Worte......

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
14
Beitrag melden

Ich hätte gerne ein kleines Ferienhaus aus Holz auf Punktfundamenten in meinem Garten gebaut . Vielleicht kann man die Scheune mit 450 Kilo EURO etwas günstiger machen , und nachfolgend Geld und Mannschaft in meinen Garten umleiten . Ich verspreche : Ich würde es auch günstig an ländliche Ferien-Touristen vermieten. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
13
Beitrag melden

Aufgrund mangelnder Standsicherheit und Einsturzgefahr ist am Freitag die Bärenschenke an der Hauptstraße in Meßkirch vom Landratsamt Sigmaringen geschlossen und rundum abgeriegelt worden. Das Ingenieurbüro Breinlinger stellte in einem Gutachten neben der mangelnden Standfestigkeit auch eine akute Gefährdung der öffentlichen Flächen rund um die Gastwirtschaft durch herabfallende Ziegel und Bauteile fest.
Hier wäre das Geld, das für die Scheune vorgesehen ist, gut angebracht! mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
12
Beitrag melden

Oh ,weh . Würden diese Menschen Ihre Arbeitskraft investieren , und mit modernen Maschinen einen herrlichen Steinbau in einer Stadt am Bodensee errichten , hätte die ganze Gesellschaft etwas davon . Ein Münster , Ein Dom oder auch ein säkularer Bau im romantischen Stil. Mit Schwimmhalle aus schönen Steinen . Peter Zumthor hat ein herrliches Bad in Vals geschaffen , so etwas vermisse ich am Bodensee. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
11
Beitrag melden

ELR-Förderung an einen VEREIN??? Da muss Gaerte aber viel Purzelbäume schlagen, um das zu argumentieren. Interessant auch, dass die Scheune nun dem Zwecke der Seminar- u. Schulungseinrichtung dient; war sie doch ursprünglich lediglich das zweite "historische Bauwerk" laut Klosterplan ;)
Warum wurde die LEADER-Förderung eigentlich abgelehnt? Zumal Personen im Entscheidungsgremium sitzen die persönlich und wirtschaftlich von Campus Galli abhängen. Da muss das Veto doch beträchtlich gewesen sein. Die Begründung bleibt Herr Gaerte schuldig.
Gleichfalls sagt er künftige Zuwendungen (über 3 Jahre!!!) von Seiten der Stadt und des Kreises zu. Wieso entscheidet ein ehemaliger Landrat über die Stadt- und Kreisfinanzen? Viele Fragen bleiben offen.... mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
10
Beitrag melden

Wird mit dem Bau der großen Scheune noch vor der Zusage der gewünschten Mittel begonnen und wer sind die Fachleute auf dem Campus Galli, die in der Lage sind, die Scheune zu bauen? Wie viel Euro hat eigentlich der Bau der kleinen Holzkirche bislang gekostet? mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
9
Beitrag melden

Wenn es deren (Altlandrat, sein Troß, BM Zwick und sein Gemeinderat) eigenes Geld wäre, dann würde eine Scheune ganz sicher keine 500.000,- Euro kosten. Allenfalls ein Hundertstel!

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
8
Beitrag melden

Immer wieder erstaunlich wie der Troß um Altlandrat Gerte öffentlichen Mittel in Anspruch nimmt, um horrend überteuerte Projekte damit zu finanzieren.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Freundeskreis-hofft-auf-Foerdergelder-_arid,10655340_toid,494.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.