Schwäbische.de Schwäbische.de
Heiter 11
Immendingen
Lokales

Feierlich ins heilige Amt verpflichtet

Evangelische Pfarrerin von Immendingen wird offiziell in ihren Posten eingesetzt
Pfarrerin Silke Bauer-Gerold (Mitte) bei ihrer Begrüßung im September 2016 mit Pfarrer Axel Maier von der katholischen Pfarrgemeinde, Dekan Sebastian Berghaus, Pfarrer Thomas Gerold und Immendingens Bürgermeister Markus Hugger (von links).
Pfarrerin Silke Bauer-Gerold (Mitte) bei ihrer Begrüßung im September 2016 mit Pfarrer Axel Maier von der katholischen Pfarrgemeinde, Dekan Sebastian Berghaus, Pfarrer Thomas Gerold und Immendingens Bürgermeister Markus Hugger (von links).
Jutta Freudig

Immendingen sz Silke Bauer-Gerold, die seit einem guten Jahr als Pfarrerin der evangelischen Kirchengemeinde Immendingen tätig ist, wird am kommenden Sonntag, 15. Oktober, feierlich für ihr Amt verpflichtet. Die sogenannte Investitur nimmt Dekan Sebastian Berghaus aus Tuttlingen vor. Die Feier beginnt um 11 Uhr in der Versöhnungskirche in Immendingen. Im Anschluss an den besonderen Gottesdienst plant der evangelische Kirchengemeinderat unter der Leitung von Heike Averhage einen Sektempfang.

Zuständig für rund 1200 Gläubige

Der Begriff Investitur bedeutet im eigentlichen Sinn die „Einkleidung“. Heute wird er vor allem noch für die Amtseinsetzung von Priestern in den evangelischen Landeskirchen von Baden und Württemberg benutzt.

Silke Bauer-Gerold betreut ihre Pfarrgemeinde nun bereits seit mehr als einem Jahr. Die Versöhnungskirche ist Zentrum für rund 1200 Gemeindeglieder aus der Kirchengemeinde Immendingen. Zusätzlich kümmert sich die Seelsorgerin auch noch um 309 evangelische Christen in Kirchen-Hausen, Aulfingen und Leipferdingen. Offiziell ihren Dienst aufgenommen hat die Seelsorgerin zum 1. September des vergangenen Jahres. Gemeinsam mit ihrem Mann, Pfarrer Thomas Gerold, wohnt sie seit Anfang August 2016 in Geisingen.

Mit dem Amtsantritt der beiden Geistlichen sind die beiden evangelischen Kirchengemeinden Immendingen und Geisingen noch enger zusammengewachsen als zuvor. Gemeinsam werden zahlreiche Anlässe gefeiert, wie das Reformationsjubiläum am Dienstag, 31. Oktober.

Silke Bauer-Gerold stammt aus Ulm. Sie studierte in Tübingen, Edinburgh und München. Nach ihrem Examen und Diplom im Jahr 2007 absolvierte sie ihr Vikariat in der evangelischen Landeskirche Württemberg.

Thomas Gerold wurde in München geboren, studierte dort und promovierte im Jahr 2006 am katholischen Lehrstuhl für Dogmatik und ökumenische Theologie. Danach konvertierte er zum Protestantismus. Im Jahr 2010 startete er mit einem Vikariat in Bad Boll und beendete es mit dem zweiten theologischen Examen. Seit 2008 ist das Paar verheiratet und hat zwei Kinder.

Der Gottesdienst zur Investitur von Pfarrerin Silke Bauer-Gerold findet am kommenden Sonntag, 15. Oktober, um 11 Uhr in der Versöhnungskirche Immendingen statt.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Feierlich-ins-heilige-Amt-verpflichtet-_arid,10751860_toid,699.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.