Schwäbische.de Schwäbische.de
Schneefall 0
Ravensburg

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Familiendrama in Eschach: Prozess wohl erst 2017

Mutmaßlicher Täter ist suizidgefährdet – Erstes Verhör fand ohne Anwalt statt

In diesem Haus in Ravensburg-Untereschach hatte sich vor einer Woche das blutige Familiendrama ereignet.
In diesem Haus in Ravensburg-Untereschach hatte sich vor einer Woche das blutige Familiendrama ereignet.
Derek Schuh

Ravensburg sz Der Prozess gegen den Ravensburger Familienvater, der gestanden hat, seine Frau und zwei Stieftöchter umgebracht zu haben, wird voraussichtlich erst nächstes Jahr beginnen. Das sagte der Pflichtverteidiger des 53-Jährigen, Richard Glaubach, auf Anfrage der „Schwäbischen Zeitung“. Die Schwurgerichtskammer des Landgerichtes Ravensburg sei momentan stark belastet. Oberstaatsanwalt Karl-Josef Diehl ist hingegen bestrebt, das Verfahren „möglichst zügig durchzuführen“, am besten gleich nach Abschluss der Ermittlungen.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Familiendrama-in-Eschach-Prozess-wohl-erst-2017-_arid,10484360_toid,535.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.