Schwäbische.de Schwäbische.de
Gewitter 19
Neresheim

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Fahren in der Holzklasse: Museumsbahn fährt am Sonntag zum letzten Mal


Die Härtsfeld-Museumsbahn fährt am Sonntag nochmal.
Die Härtsfeld-Museumsbahn fährt am Sonntag nochmal.
privat

Neresheim ij Am Sonntag, 2. Oktober, kann man zum letzten Mal in diesem Jahr in der Holzklasse von Neresheim aus durch das romantische Egautal hinab zur Sägmühle gondeln. Und zwar im urigen Personenwagen der Härtsfeld-Museumsbahn. Von dort der Sägmühle aus kann man schöne Wanderungen zum Härtsfeldsee, zur Burg Katzenstein, zum Hochstatter Hof oder das Naturschutzgebiet Zwing unternehmen und dann einen späteren Zug zurücknehmen. In Neresheim bietet sich der Besuch der Klosteranlagen an. Die Abfahrt der Züge am Bahnhof Neresheim ist um 10.05, 11.20, 13.15, 14.35, 16 und 17.20 Uhr. An der Sägmühle fahren die Züge um 10.40, 11.55, 13.50, 15.10, 16.35 und 17.55 Uhr ab. Der jeweils erste und letzte Zug werden von Triebwagen T 33 befördert. Dazwischen ist die Dampflokomotive 12 unterwegs. Man sollte rechtzeitig vor Abfahrt der Züge da sein, das Härtsfeldbahn-Museum im ersten Stock des Bahnhofs Neresheim besuchen und beim Wasserfassen der Dampflok zuschauen. Fahrräder und Kinderwagen werden in den Güterwagen kostenfrei mitgenommen. Weitere Informationen gibt es beim Härtsfeld-Museumsbahn unter www.hmb-ev.de, information@hmb-ev.de oder Telefon 0172 / 9117193. Foto: privat

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Fahren-in-der-Holzklasse-Museumsbahn-faehrt-am-Sonntag-zum-letzten-Mal-_arid,10537235_toid,11.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.