Schwäbische.de Schwäbische.de
Bedeckt 8
Ulm
Lokales

Es weihnachtet sehr in der Ulmer Messe

„Winterträume“ stimmt Besucher am Wochenende auf die besinnliche Jahreszeit ein

Messe Winterträume. Lichterketten, Weihnachtssterne oder Windlichter: Wer sich auf die besinnliche Jahreszeit einstimmen will, der dekoriert damit gerne sein Zuhause.
Messe Winterträume. Lichterketten, Weihnachtssterne oder Windlichter: Wer sich auf die besinnliche Jahreszeit einstimmen will, der dekoriert damit gerne sein Zuhause.
Alexander Kaya

Ulm sz In knapp einem Monat ist es so weit: Die erste Kerze darf auf dem Adventskranz angezündet werden. Wer nach Inspiration für vorweihnachtliche Dekoration schaut, schon nach den ersten Weihnachtsgeschenken sucht oder sich einfach auf die besinnliche Zeit einstimmen will, der kann bei der Verbraucherschau „Winterträume“ fündig werden. Diesen Samstag und Sonntag gastiert die Adventsausstellung in der Messe Ulm.

Es riecht nach frisch gebrannten Mandeln, blumigen Duftölen – und frisch gegrilltem Fleisch. Denn Messebesucher können sich bei „Winterträume“ über Trends rund um die kalte Jahreszeit informieren. Grillen im Winter ist nur einer davon. So fertigte eine amerikanische Firma Grills an, bei denen Fleisch, Fisch oder Gemüse selbst bei Außentemperaturen unter Null gebrutzelt werden können – während im Inneren des eiförmigen Tonofens 200 Grad Celsius herrschen.

Kochen im Minusbereich

Am Nachbarstand wird ebenfalls mit 200 Grad gearbeitet – nur sind diese im Minusbereich. Denn beim Stickstoffkochen kann innerhalb kürzester Zeit Schokolade gefrieren. Ob Birne, Gewürzkuchen oder Ananas: Einmal in das Erdbeer- oder Zimtmousse getaucht und für wenige Sekunden in den silbernen Behälter mit Stickstoff gehalten – schon haben die Messebesucher einen kleinen Snack.

Neben Gastronomie gibt es auf der Ausstellung viel Inspiration für die weihnachtliche Dekoration der eigenen vier Wände. Neben den Klassikern wie Strohsternen gibt es auch außergewöhnlichen Christbaumschmuck zu kaufen. So können Horrorfans ihre Tanne mit Augapfel- und mexikanischen Totenmasken-Kugeln schmücken. Wer es lieber royal mag, der könnte Gefallen an dem goldenen Christbaumschmuck mit einem Porträt von Lady Diana finden.

Doch es geht noch individueller: Messebesucher mit genügend Puste können beim Messestand von Glaserbläser Udo Gering ihre eigene Weihnachtsdeko formen. „Selbst Dreijährige blasen mit Anleitung eine Christbaumkugel“, verspricht Gering

Wer weder einkaufen, noch selbst Hand anlegen möchte, der kann einfach nur über das weihnachtlich geschmückte Messeareal gehen. In den drei Hallen ist das Licht gedimmt, Adventslieder klingen im Hintergrund und die Dekorationen mit Schlitten und Schneemänner lassen winterliche Stimmung aufkommen – selbst wenn draußen kein Schnee vom Himmel rieselt, sondern nur die Blätter von den Bäumen fallen.

Die Ausstellung „Winterträume“ in der Ulmer Messe ist Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Es-weihnachtet-sehr-in-der-Ulmer-Messe-_arid,10763893_toid,351.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.