Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig 3
Pfullendorf

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Erstes Bohrrohr hat 300 Meter Tiefe erreicht

Geothermie soll diesen Winter Kaserne mit Wärme versorgen
Transparent: Das Gelände für die geothermie-Bohrungen am Kasernengelände ist frei zugänglich.
Volker Knab

Pfullendorf sz Die Bohrungen für die künftige Wärmeversorgung der Kaserne in Pfullendorf über Geothermie sind angelaufen. Dabei wird über zwei Bohrlöcher in einer Tiefe von 1000 Metern ein energetischer Kreislauf geschaffen. Tief liegendes Heißwasser wird über ein Bohrrohr angezapft, über ein verlegtes Rohrsystem auf dem Kasernengelände zur Wärmeversorgung genutzt und dann über das andere Bohrrohr wieder zurückgeführt. So vereinfacht dargestellt, soll ab Winter dieses Jahres die Wärmeversorgung der Kaserne in Pfullendorf gewährleistet werden.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Erstes-Bohrrohr-hat-300-Meter-Tiefe-erreicht-_arid,5389834_toid,515.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.