Schwäbische.de
Lokales

Ernst Rösler ist gestorben

Hergensweiler sap Ernst Rösler, der Gründer von Rose Plastic, ist tot. Er starb am Donnerstag im Alter von 89 Jahren.

Mit seinem Unternehmen hat Ernst Rösler ein spannendes Kapitel Allgäuer Wirtschaftsgeschichte geschrieben. Begonnen hat alles 1957 in Berlin mit einer Firma in Berlin, die Haushaltsartikel aus Plastik herstellte. 1975 verlegte Ernst Rösler seinen Firmensitz erst nach Lindau – später dann nach Hergensweiler. 1983 trat Ernst Rösler etwas kürzer und übergab das Ruder an seinen Sohn, Peter Rösler. Heute beschäftigt Rose Plastic mehr als 700 Mitarbeiter weltweit. Neben Hergensweiler gibt es Produktionsstandorte in China, Brasilien und USA. Niederlassungen und Vertriebspartner sitzen in acht weiteren Ländern.

Er war ein lebensfroher Mann

Der Privatmensch Ernst Rösler war ein Lebemensch. Für sein Leben gerne tanzte er und verließ in der Regel als letzter die Tanzfläche. Der LZ verriet er im vergangenen Jahr, dass Tanzen jung halte. Mit seiner Frau Rita nahm er an 97 Turnieren in Deutschland, Österreich und der Schweiz teil. Das Paar tanzte in der schwierigsten Klasse S. Auch als Wertungsrichter war Rösler aktiv – in 600 Turnieren bewertete er andere Tanzpaare. Noch mit 87 Jahren tanzte Rösler jeden Tag – einfach so für sich.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Ernst-Roesler-ist-gestorben-_arid,4171459_toid,436.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.