Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig 7
Ulm
Lokales

Einzigartige Ausbildung für Hebammen

Was den Studiengang an der Uni auszeichnet

Ulm sz In Deutschland herrscht ein Mangel an Hebammen. Dringend müssen mehr Hebammen ausgebildet werden. Die Akademie für Gesundheitsberufe des Universitätsklinikums Ulm hat sich dieser Aufgabe angenommen und wird nicht nur die Zahl an Ausbildungsplätzen verdoppeln.

Sie hat gemeinsam mit Kooperationspartnern den dualen Studiengang „Angewandte Hebammenwissenschaft“ entwickelt, der nach Angaben der Universität in Deutschland einzigartig ist.

Bei dem Studiengang soll praktisches Hebammenwissen mit theoretischen Inhalten wie Kenntnissen über wissenschaftliches Arbeiten und Qualitäts- und Risikomanagement vereint werden.

Er soll die Position der Hebammen in den Klinikstrukturen stärken. Die Studentinnen absolvieren die Praxisphasen ihrer Ausbildung an der Uniklinik, die dazu Kurse mit je 18 Auszubildenden und Studierenden organisiert.

Professor Dr. Karl-Heinz-Tomaschko, der Direktor der Akademie, sagte beim Festakt zur Gründung im Kloster Wiblingen: „Wichtig war uns, ein tragfähiges Modell zu schaffen, das auch eine Vorbildfunktion für andere Gesundheitsbereiche haben kann. Bei unserem Modell bleibt die praktische Ausbildung unangetastet, es gehen also keine wertvollen Inhalte verloren.

Gleichzeitig wird es durch die theoretischen Inhalte, zum Beispiel zum wissenschaftlichen Arbeiten oder im Qualitäts- und Risikomanagement, optimal ergänzt.“

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Einzigartige-Ausbildung-fuer-Hebammen-_arid,10764508_toid,351.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.