Schwäbische.de Schwäbische.de
Regen 3
Langenenslingen
Lokales

Dirigentensuche prägte das Jahr 2017

Wahlen beim Musikverein Andelfingen: Christoph Ziegelbauer neuer stellvertretender Vorsitzender
Eugen Föhr hat im September die Musikkapelle Andelfingen übernommen.
Eugen Föhr hat im September die Musikkapelle Andelfingen übernommen.
privat

Andelfingen sz Bei der Hauptversammlung des Musikvereins Andelfingen wurde ein neuer stellvertretender Vorsitzender gewählt. Einstimmig erhielt Christoph Ziegelbauer das Vertrauen der Mitglider. Sein Vorgänger Reinhold Herter hatte nach zehnjähriger Amtszeit nicht mehr kandidiert.

In seinem Bericht bilanzierte der 1. Vorsitzende Guido Rieger das Vereinsjahr 2017, das zum großen Teil von der Dirigentensuche geprägt war. Die war Anfang September abgeschlossen, als neuer Dirigent übernahm Eugen Föhr die Kapelle, die derzeit rund 70 aktive Musiker umfasst, hiervon 35 unter 18 Jahre. Für das musikalisch Geleistete bedankte sich Rieger bei allen Musikern, besonders bei den Dirigenten Philipp Maier und Eugen Föhr.

Bei Philipp Maier bedankte er sich dafür, dass der in der Zeit der Dirigentensuche als musikalischer Leiter zur Verfügung gestanden habe und das gelungene Kirchenkonzert mit den Gesangvereinen Andelfingen und Hundersingen einstudiert und geleitet hatte. Die weiteren musikalisch herausragenden Ereignisse 2017 waren unter der Leitung von Eugen Föhr die musikalische Umrahmung der kirchlichen Trauung von Christoph und Jasmin Ziegelbauer sowie das Jahreskonzert.

Schriftführerin Annika Dörr blickte in ihrem Jahresbericht auf den Jahresablauf zurück. Sie berichtete über Auftritte und Aktivitäten des Vereins und ließ auch die Geburtstagsständchen für Guido Rieger und Roland Herter sowie den Hüttenaufenthalt des Musikvereins in Österreich Revue passieren. Dörr berichtete, dass im Rahmen des Konzerts Lea Rieger für zehn Jahre, Dominik Dörr und Christoph Ziegelbauer für 20 Jahre sowie Guido Rieger für 40 Jahre aktive Musikertätigkeit geehrt wurden. Für seine 20-jährige Dirigententätigkeit erhielt Eugen Föhr seitens des Blasmusikverbandes die goldene Dirigentennadel.

Dirigent Eugen Föhr hob in seinem Bericht über die bisher kurze musikalische Zusammenarbeit die sehr gute musikalische Qualität bei der Hochzeit und dem Konzert hervor. Er appellierte aber auch an die Musiker, den guten Trend bezüglich der Probenarbeit auch nach dem Konzert fortzuführen.

Derzeit werden 35 Jugendliche im Musikverein Andelfingen ausgebildet. Dies ging aus dem Bericht von Jugendleiterin Nora-Lina Emhardt hervor. Weiterhin erwähnte sie, dass Anna-Lena Goldammer und Lea Rieger den D3-Kurs, Jana Wild den D2-Kurs und Sabrina Buck, Lara Rieger, Ronja Rieger, Thalia Rueß und Hagen Schuler den D1-Kurs erfolgreich besuchten. In ihrem Bericht führte sie aus, dass die Gemeindejugendkapelle mit derzeit 38 Jugendlichen, davon elf aus Andelfingen, von Philipp Maier geleitet wird. Das gemeinsame Vororchester, in dem derzeit fünf Andelfinger Jungmusiker musizieren, steht unter der Leitung von Lea Rieger. Nora-Lina Emhardt berichtete auch von der Organissation des Kreisjugendmusiktages durch die Musikvereine Andelfingen, Friedingen, Langenenslingen und Wilflingen in Langenenslingen, bei der die Gemeindejugendkapelle „Music4LA“ die Note „sehr gut“ erhielt.

Von Kassier Franz-Josef Neher war zu erfahren, dass das Kassenjahr mit einem positiven Abrechnungsergebnis abgeschlossen werden konnte. Neher mahnte, dass in den nächsten Jahren durch Veranstaltungen sowie durch Sparen eine gute Rücklage für anstehende Ausgaben aufgebaut werden soll. Nach den Worten von Kassenprüfer Christoph Ziegelbauer gab es bei der Kassenprüfung keine Beanstandungen. Unter Leitung von Ortsvorsteher Edgar Springer wurde dem Vorstand die einstimmige Entlastung erteilt. Zuvor dankte Springer dem Verein für seine vorbildlichen und unverzichtbaren Aktivitäten in der Gemeinde.

Einstimmige Ergebnisse

Bei den anstehenden Wahlen stellte sich Reinhold Herter, nach zehnjähriger Amtszeit als 2. Vorsitzender, nicht mehr zur Wahl. Als dessen Nachfolger wurde Christoph Ziegelbauer einstimmig gewählt. Kassier Franz-Josef Neher und Schriftführerin Annika Dörr wurden in ihren Ämtern jeweils einstimmig bestätigt. Ebenfalls einstimmig wurden Reinhold Herter und Lukas Rieger neu in den Ausschuss aufgenommen.

Abschließend überreichte Guido Rieger den besten Probenbesuchern Karl Lutz mit zwei Fehlproben, Marcel Busmanis und Guido Rieger mit drei Fehlproben, Ralf und Walter Rieger mit vier Fehlproben sowie Juliana Bücheler mit fünf Fehlproben jeweils ein Geschenk.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Dirigentensuche-praegte-das-Jahr-2017-_arid,10801407_toid,574.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.