Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig 5
Biberach an der Riß

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Die Kampagne „One billion Rising“ soll Gewalt gegen Frauen und Mädchen stoppen

„Wegschauen ist das Schlimmste, was passieren kann“

Nach dem Film „Es ist alles in Ordnung“ widmete sich im Traumpalast eine Diskussionsrunde dem Thema „Gewalt an Frauen“.
Nach dem Film „Es ist alles in Ordnung“ widmete sich im Traumpalast eine Diskussionsrunde dem Thema „Gewalt an Frauen“.
Carmen Bogenrieder-Kramer

Biberach cbk Weltweit sind ein Drittel aller Frauen im Laufe ihres Lebens von Gewalt betroffen. Im Landkreis Biberach kommen jedes Jahr rund 120 solcher Straftaten zur Anzeige. Doch die Dunkelziffer ist erschreckend hoch. Ein Grund um aufzustehen und Flagge zu zeigen. Am Samstag startete die Kampagne „One billion rising – eine Milliarde erhebt sich“ im Traumpalast mit einem realitätsnahen Film, der bewegte und für Diskussionen sorgte.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Die-Kampagne-One-billion-Rising-soll-Gewalt-gegen-Frauen-und-Maedchen-stoppen-_arid,10385201_toid,112.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.