Schwäbische.de Schwäbische.de
Schneefall 1
Bad Saulgau
Lokales

Die Bauarbeiten für das neue Kaufland starten

Einkaufsmarkt will bis zum Frühjahr 2019 umziehen – Weiterer Schritt beim Tauschgeschäft mit Claas
So soll der künftige Einkaufsmarkt Kaufland an der Platzstraße aussehen.
So soll der künftige Einkaufsmarkt Kaufland an der Platzstraße aussehen.
Visualisierung: Bauwerk 4

Bad Saulgau sz Die Bauarbeiten für den neuen Einkaufsmarkt von Kaufland an der Platzstraße in Bad Saulgau haben begonnen. Mit dem offiziellen ersten Spatenstich am Montag beginnt für das Handelsunternehmen der Endspurt bei der Verlagerung ihrer derzeitigen Bad Saulgauer Filiale beim früheren Bahnübergang. Auch das Tauschgeschäft zwischen dem Handelsunternehmen und dem Landmaschinenhersteller Claas ist damit einen entscheidenden Schritt weitergekommen.

Der Baubeginn für die neue Test- und Referenzstrecke für Claas Landmaschinen war bereits im Juli erfolgt. Am Montag folgte nun der offizielle Start der Bauarbeiten für das neue Kauflandgebäude in unmittelbarer Nachbarschaft. Die beiden Baumaßnahmen in der Nähe des Toom-Baumarktes hängen zusammen. Kaufland baut seinen neuen Markt auf einer Fläche, die ursprünglich Claas gehört hat. Im Gegenzug überlasst Kaufland ihren bisherigen Standort am früheren Bahnübergang an der Altshauser Straße dem Landmaschinen-Unternehmen für Erweiterungen. Nach der Aussage von Wolfgang Weber, Geschäftsführer des Planungsbüros Bauwerk 4, wird mit einer Fertigstellung des Bauwerks und damit mit dem Umzug von Kauflaud im Frühjahr 2019 gerechnet.

„Wir wollten damit dem Unternehmen Claas, einem großen Arbeitgeber in der Stadt, an ihrem jetzigen Standort eine Perspektive bieten. Mit dem Neubau wollen wir aber auch die Versorgung in diesem Teil der Stadt sicherstellen“, sagte Bürgermeisterin Doris Schröter beim Spatenstich. Ganz einfach war es nicht, dieses Tauschgeschäft zu realisieren. Immerhin dreimal musste der Bebauungsplan geändert werden, unter anderem weil die Flächen für die Versickerung vergrößert werden mussten. Schröter: „Das hat seine Zeit gedauert, jetzt befinden wir uns aber auf der Zielgeraden.“

Laut Bauleiter und Planer Robert Grundler wird das künftige Kaufland eine Fläche von 6800 Quadratmetern haben, davon werden 4500 Quadratmeter Verkaufsfläche sein. Im zweigeschossigen Eingangsbereich werden im Erdgeschoss „Konzessionäre“ wie Bäcker, Metzger und Fleischer ihren Platz finden. Im Obergeschoss werden Büros und Sozialräume für die Mitarbeiter zu finden sein. „Dort gibt es auch eine Dachterrasse“, sagte der Planer im Hinblick an gestiegene Anforderungen an Ruhezonen für Mitarbeiter. Der eigentliche Einkaufsmarkt wird – im Unterschied der derzeitigen Filiale in der Zeppelinstraße mit zwei Geschossen – auf einer Ebene im Erdgeschoss eingerichtet werden. Die Maße des Baukörpers mit 100 auf 65 Meter sind beachtlich.

Blick zurück und nach vorn

Der Bad Saulgauer Filialleiter Robert Bumüller erinnerte an die Zeiten des früheren Komm, einem Vorläufer des Kaufland in dessen Gebäude vor über 30 Jahren. Damals seien Kunden sogar aus Salem nach Saulgau gefahren, um in einem modernen Einkaufsmarkt „mit Schaumetzgerei“ einzukaufen. Solche Zeiten werden im Zeitalter von Einkaufsmärkten selbst in kleineren Städten nicht mehr wiederkommen. Eine Attraktion soll der neue Markt dennoch werden. „Die rund Hundert Mitarbeiter freuen sich darauf, ihre Kunden in einer modern eingerichteten Einkaufsstätte bedienen zu können.“

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Die-Bauarbeiten-fuer-das-neue-Kaufland-starten-_arid,10769180_toid,19.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.