Schwäbische.de Schwäbische.de
Heiter 18
Wangen im Allgäu

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

„Dicke Luft“ um das städtische Heizwerk

Bäcker Vogel und andere Nachbarn klagen über Gestank, Lärm und Feinstaub – Stadt rüstet nach
Andrea Netuschil und Peter Vogel im Garten des Vogel-Grundstücks. Im Hintergrund das städtische Heizwerk, an dessen Emissionen s
Andrea Netuschil und Peter Vogel im Garten des Vogel-Grundstücks. Im Hintergrund das städtische Heizwerk, an dessen Emissionen sich die Nachbarn stoßen.
Jan Peter Steppat

Wangen sz Zug um Zug baut die Stadt Wangen über ihre Stadtwerke das Nahwärmenetz aus. Basis ist das mit Holzpellets und Öl betriebene Heizkraftwerk am Allgäustadion. Zum Ärger von Nachbarn: Sie klagen über Gestank, Lärm sowie Feinstaub – und fürchten einen Ausbau der im September 2011 in Betrieb gegangenen Anlage. Die Stadt betont: Sämtliche Feinstaub-Messwerte liegen deutlich unter den gesetzlich vorgeschriebenen Standards. In Sachen Lärm wolle man zudem nachbessern, wie Urs Geuppert, stellvertretender Betriebsleiter der Stadtwerke, ankündigt.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Dicke-Luft-um-das-staedtische-Heizwerk-_arid,10435072_toid,731.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.