Schwäbische.de Schwäbische.de
Schneeregen 2
Gosheim
Lokales

Der Ortsgruppe geht’s gut

Albverein Gosheim hat randvollen Wanderplan 2018

Klaus Butschle (Gau-Vorsitzender) und Andreas Mauch (Vorsitzender AV Gosheim) freuen sich über die neuen Beisitzer Gerhard Schmidberger und Karin Weinreich sowie die Geehrten Anton Hermle (scheidender Lemberghüttenwirt), Willy Tillinger, Gerhard Seid und Gisela Weber (von links).
Klaus Butschle (Gau-Vorsitzender) und Andreas Mauch (Vorsitzender AV Gosheim) freuen sich über die neuen Beisitzer Gerhard Schmidberger und Karin Weinreich sowie die Geehrten Anton Hermle (scheidender Lemberghüttenwirt), Willy Tillinger, Gerhard Seid
Gisela Spreng

Gosheim sz Der Ortsgruppe Gosheim des Schwäbischen Albvereins geht’s gut: Sie hat einen gut funktionierenden Ausschuss um den Vorsitzenden Andreas Mauch, eine intakte Kasse, tolle Wanderungen und andere Aktionen im abgelaufenen Jahr mit Bravour durchgezogen und einen randvollen Wanderplan für 2018 vor sich – wäre da nicht das Problem mit der Suche nach einem neuen Pächter für die Lemberghütte. Denn nach 54 Jahren hat sich Hüttenwirt Anton Hermle mit einem leisen Servus verabschiedet (wir berichteten).

Die Jahreshauptversammlung in der „Krone“ am Donnerstagabend startete traditionsgemäß mit einem flotten Wanderlied. Auch dieses Jahr war der Gauvorsitzende Klaus Butschle auf seiner „Generalversammlungs-Tournee“ zu Gast und begleitete „Wohlauf in Gottes schöne Welt“ auf seinem Akkordeon. Mauch bedankte sich zu allererst bei seiner Familie für die kreative und ab und zu kritische Unterstützung seiner Vereinsarbeit. Weitere Danksagungen gingen an Helmut Bürgel für die Organisation des „Offenen Singens“ in 25 Jahren, an seinen Vorgänger im Amte, Manfred Weber, für dessen Seniorenarbeit voller Highlights, sowie an Paul Koller, der den Vereinsraum in Ordnung hält.

In ihren Berichten erzählten Mauch und Schriftführerin Sabine Engl von einer Menge gelungener Aktionen in 2017 mit den Höhenpunkten: traditionelle Ostermontagswanderung in Stuttgart, Lemberghüttenfest mit den „D’Lemberger“, Wanderausflug des Ausschusses nach Südtirol mit „Engl-Führung“ oder Landschaftspflegeaktion auf Kehlen und am Prachtnelkenstandort beim Biathlonzentrum mit 24 Helfern. Wanderwartin Karin Koch ergänzte die lange Liste mit Details und Zahlen: Bei 24 Wanderungen waren 143 Kinder und 604 Erwachsene wandernd in der Natur unterwegs. Nimmt man die Seniorenwanderungen dazu, so waren es sogar 1107 Wanderer.

Die Kasse von Franziska Romankewicz verfügt über ein gutes Polster. Markus Kümmerle und Thilo Kornacz bescheinigten ihr eine korrekte Arbeit.

Manfred Weber ließ die 37 Anwesenden hinter die Kulissen seiner Seniorenarbeit blicken. Höhepunkte waren hier die Bilderpräsentationen von Josef Schändlinger und Werner Dieterle, die zahlreiche Zuschauer in alte Zeiten zurückführten. Dazu kamen etliche Ausflüge, kleine Wanderungen und Info-Fahrten. „Toll, was der Albverein Gosheim das ganze Jahr über leistet – auch für die Allgemeinheit“, lobte Bürgermeister Bernd Haller den Verein.

Bei den Wahlen wurden Thomas Weinreich als Wegewart, Priska Meßmer als Pressewartin und Hubert Romankewicz als Internetbeauftragter bestätigt. Zu neuen Beisitzern gewählt wurden Karin Weinreich und Gerhard Schmidberger.

Butschle und Mauch ehrten sechs langjährige Mitglieder: für 70 Jahre Gerhard Seid, für 60 Jahre Georg Kommer, für 40 Jahre Dr. Stephan Rapp und Willy Tillinger, für 25 Jahre Gisela Weber und Thomas Weber. Bericht folgt

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Der-Ortsgruppe-gehts-gut-_arid,10801131_toid,643.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.