Schwäbische.de Schwäbische.de
Regen 2
Bad Saulgau
Lokales

Der Landkreis soll größer werden

Die Kreisgrenze verschiebt sich geringfügig zugunsten von Bad Saulgau

Der Kreis Sigmaringen vergrößert sich.
Der Kreis Sigmaringen vergrößert sich.
Raphael Thouet

Bad Saulgau abu  (abu) - Der Landkreis Sigmaringen soll sich geringfügig vergrößern: Der Verwaltungs- und Sozialausschuss des Kreistags hat am Mittwoch in vorberatender Sitzung dem Kreistag empfohlen, für einen entsprechenden Vorschlag der Kreisverwaltung zu stimmen.

Im Zuge einer Flurneuordnung bei Boms sei es nötig, das Straßen- und Wegenetz zwischen Boms und Bad Saulgau anzupassen, um so örtlich erkennbare und zweckmäßige Gemeinde- und Kreisgrenzen zu schaffen. Da die Gemeindegrenze auch zugleich die Kreisgrenze zwischen den Kreisen Sigmaringen und Ravensburg darstellt, schlägt die Kreisverwaltung vor, die Grenze neu zu ziehen. Dabei soll ein Flächentausch vorgenommen werden, von dem der Kreis Sigmaringen geringfügig profitiert: Der Zugang der Gemeinde Boms und damit des Kreises Ravensburg beträgt 168,08 Ar (ein Ar entspricht 100 Quadratmetern), demgegenüber steht ein Zugang der Stadt Bad Saulgau von 179,70 Ar, sodass die Stadt Bad Saulgau und somit der Kreis Sigmaringen einen Flächenzuwachs von 11,62 Ar zu verzeichnen hätte.

Auf einen Ausgleich der Mindereinnahmen an Grundsteuern für die Gemeinde Boms soll aufgrund der Geringfügigkeit verzichtet werden. Die durch die Änderung der Grenzen entstehenden Kosten trägt die Teilnehmergemeinschaft der Flurneuordnung Boms.

Der vorberatende Beschluss erfolgte einstimmig und bei Enthaltung der Kreisrätin und Bad Saulgauer Bürgermeisterin Doris Schröter (Freie Wähler). Der Kreistag wird in seiner Sitzung am 18. Dezember abschließend darüber entscheiden.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Der-Landkreis-soll-groesser-werden-_arid,10783402_toid,19.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.