Schwäbische.de Schwäbische.de
Heiter 12
Biberach an der Riß

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Darum hofft Handtmann auf das IGI Rißtal

Unternehmen will zukunftsträchtige Aufträge aus der Automobilindustrie erhalten
Beengte Verhältnisse: Das Foto zeigt die dichte Bebauung der Firmen Handtmann (rechte Bildhälfte) und Liebherr (links) im Biberacher Süden zwischen Riß und Bahnlinie.
Beengte Verhältnisse: Das Foto zeigt die dichte Bebauung der Firmen Handtmann (rechte Bildhälfte) und Liebherr (links) im Biberacher Süden zwischen Riß und Bahnlinie.
UlrichStudios

Biberach sz Bis zum Sommer wird aus dem Regierungspräsidium (RP) Tübingen eine Entscheidung erwartet, ob das interkommunale Gewerbegebiet (IGI) im Rißtal überhaupt eine Chance auf Realisierung hat. Das RP muss dafür einem Zielabweichungsverfahren zustimmen. Die Biberacher Unternehmensgruppe Handtmann erhofft sich eine positive Entscheidung. Vor allem der Bereich Leichtmetallguss benötige eine Erweiterungsfläche für künftige Aufträge. Die Firma macht sich allerdings auch Gedanken darüber, wie es weitergeht, sollte das IGI nicht kommen.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Darum-hofft-Handtmann-auf-das-IGI-Risstal-_arid,10681537_toid,112.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.