2
Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig 1
Friedrichshafen

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Daher hat das „Negerbad“ seinen Namen


See am Abend: So schön das sogenannte „Negerbad“ nicht nur im Sonnenuntergang ist, so unschön empfinden viele die Bezeichnung des Volksmunds für den Strand.
See am Abend: So schön das sogenannte „Negerbad“ nicht nur im Sonnenuntergang ist, so unschön empfinden viele die Bezeichnung des Volksmunds für den Strand.
Gunnar M. Flotow

Friedrichshafen hb Im „Freizeitgelände Manzell“ liegt einer der schönsten Naturbadestrände in Friedrichshafen - im Volksmund „Negerbad“ genannt. Woher der Name wirklich kommt, ist umstritten: Viele Theorien sind im Umlauf, fast keine davon lässt sich wirklich beweisen.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (2)
2
Beitrag melden

Warum muss man alles ändern, nur weil sich irgendjemand gestört fühlt. Ich finde das langsam lächerlich, auch weil es auf mich den EIndruck hat, dass viele drauf warten dass hinter jedem Stein ein Geist hervorkriecht. Lasst doch die Dinge wie sie sind, sie werden irgendwann von allein verschwinden. Das ist der Lauf der Dinge. Man muss nicht alles bis auf den Grund hinterfragen. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
1
Beitrag melden

Für so eine sinnlose Diskussion zahle ich Abogebühren?!?!

Kümmert euch um wichtige Dinge! Nennt das Negerbad wie ihr wollt, es wird noch 2-3 Geberationen dauern, bis das Wort ausgerottet ist... mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Daher-hat-das-%E2%80%9ENegerbad%E2%80%9C-seinen-Namen-_arid,10749698_toid,310.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.