Schwäbische.de
Wolkig 12
Ravensburg
Lokales

Carthago zieht nach Aulendorf

Carthago zieht nach Aulendorf
Carthago zieht nach Aulendorf

Aulendorf fh Der Reisemobilhersteller Carthago gibt seine beiden Standorte in Ravensburg auf und plant einen 15 Millionen Euro teuren Neubau in Aulendorf. Das gab das Unternehmen gestern während einer Pressekonferenz in Schnetzenhausen bekannt. Was für das krisengeplagte Aulendorf eine freudige Nachricht ist, dürfte am Stammsitz der Firma für wenig Begeisterung sorgen. An den Standorten Schmalegg und in der Deisenfangstraße sind bisher fast 350 Mitarbeiter beschäftigt gewesen.

Die neue Zentrale an der Landstraße zwischen Reute und Aulendorf, fast auf Sichtweite zum Konkurrenten Hymer in Bad Waldsee, soll unter dem Namen „Carthago-City“ firmieren. Schon seit einiger Zeit sei er auf der Suche nach einem rund 100 000 Quadratmeter großen Grundstück im Landkreis Ravensburg gewesen, sagte Karl-Heinz Schuler, Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens. Das sei kein leichtes Unterfangen. Auch das neue Ravensburger Gewerbegebiet „Erlen“ sei aufgrund der benötigten Fläche letztlich keine Option gewesen – wohl auch eine Frage der Quadratmeterpreise. „Ich freue mich auf Aulendorf“, sagte Schuler gestern, „es tut gut, einmal so umworben zu werden“.

Noch im Oktober soll der erste Spatenstich sein. Aulendorfs Bürgermeister Matthias Burth mochte gestern gegenüber der SZ noch keinen endgültigen Vollzug vermelden: „Es gibt intensive Gespräche zwischen der Stadt und Carthago“, bestätigte er. „Meines Wissens nach müssen allerdings noch verschiedene Punkte abgeklärt und verschiedene Fragen geklärt werden.“ Welche Punkte noch geklärt werden müssen, wollte Burth noch nicht sagen. „Wenn es klappt, wäre das natürlich der Sechser im Lotto, ein Signal, der ganz große Schritt.“

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Carthago-zieht-nach-Aulendorf-_arid,5086216.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.