13
Schwäbische.de Schwäbische.de
Regen 4
Meßkirch

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Campus Galli erhält Kredit von bis zu 400 000 Euro

Um die besucherfreie Zeit zu überbrücken, benötigt Campus Galli Finanzhilfen der Stadt

Für das kommende Jahr erhält Campus Galli bis zu 400
000 Euro Kredit von der Stadt. Damit sollen die steigenden Gehälter für den wachsenden Mitarbeiterstab gezahlt werden. Bis Ende März bleibt der Campus geschlossen und hat keine Einnahmen.
Für das kommende Jahr erhält Campus Galli bis zu 400 000 Euro Kredit von der Stadt. Damit sollen die steigenden Gehälter für den wachsenden Mitarbeiterstab gezahlt werden. Bis Ende März bleibt der Campus geschlossen und hat keine Einnahmen.
Sebastian Musolf

Meßkirch sz Der Meßkircher Gemeinderat hat Liquiditätshilfen für den Campus Galli mit einem Kredit von bis zu 400 000 Euro beschlossen. Da die Baustelle erst wieder Ende März zu Beginn der Osterferien zur Besichtigung öffnet, fallen laufende Kosten für die Karolingische Klosterstadt an, die nicht über eigene Einnahmen oder Rücklagen gedeckt werden können.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (13)
13
Beitrag melden

@11:
Habe bis jetzt von der CDU-Chefin Christel Golz noch keine Antwort erhalten.
Ich warte noch bis mitte Januar ab.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
12
Beitrag melden

@8: Besten Dank für den Hinweis. Die Zahlen sprechen für sich.
Wohl dem, der auf Quellen zugreifen kann, die nicht versiegen!

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
11
Beitrag melden

@1: Habe gestern die CDU-Chefin Christel Golz per E-Mail angeschrieben, in der Hoffnung dass ich eine Antwort erhalte.
Mal abwarten.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
10
Beitrag melden

@9: Die Berichterstattung und die gesamte Finanzierung des Campus Galli lassen viele Fragen offen, deren Beantwortung gewissen Leuten anscheinend nicht in den Sinn kommt. Die Bürgerschaft von Meßkirch nimmt dies alles hin? mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
9
Beitrag melden

Man kommt aus der Verwunderung nicht heraus. Noch vor wenigen Tagen hieß es in der SZ: "Allerdings kann ein fälliger Kassenkredit in Höhe von 40 000 Euro nicht termingerecht an die Stadt zurückgezahlt werden. „Wie müssen sehen, wie es im kommenden Jahr läuft, vielleicht können wir einen Teil zurückzahlen“, sagte Napierala. Die Kosten für die Parkplatzerweiterung darf dabei nicht hinzugezählt werden, da es sich hier um eine städtische Investition handelt." (http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Messkirch-foerdert-den-Campus-Galli-auch-weiterhin-_arid,10787055_toid,494.html#null)
"Vielleicht zurückzahlen" ist keine verbindliche Aussage. Trotz erwartetem Besucheranstieg auf 95.000 muss der "Campus Galli" immer noch bezuschusst werden.
Dagegen jetzt plötzlich Zwick: "Im vergangenen Jahr seien die Kredite bereits im August zurückgezahlt worden. " Wer redet hier Unsinn? Bürgermeister Zwick oder die SZ? mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
8
Beitrag melden

Siehe auch den Bericht
Freitag, 12. Dezember 2014
Der Campus Galli und seine Mittelalterversteher - Ein Fass ohne Boden.
Siehe Link:
https://hiltibold.blogspot.de/2014/12/Campus-Galli-Kritik.html

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
7
Beitrag melden

@6: Eine sehr gute Idee. Man darf nicht vergessen, dass es sich beim Thema "Campus Galli" offensichtlich um reine Hofberichterstattung handelt. Und warum wohl hat Guedelon mehr Besucher? Das liegt nicht nur an der Infrastruktur, sondern vor allem an der Tatsache, dass dort (in Guedelon) wirkliche Fachkräfte eine sehr realitätsnahe, authentische Mittelalterbaustelle betreiben, die enorme Fortschritte zu verzeichnen hat. Ganz im Gegensatz zu hier, wo außer ein paar mickrigen Pseudoholzschuppen mit Plastikplanen zu "bewundern" sind. Ja, und da waren doch noch die sog. authentischen Souverniers, Made in China, die man dort verramschte, und der eingestürzte, illegal gebaute Traktorschuppen. Alles sehr authentisch und seriös ... mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
6
Beitrag melden

Ich finde es interessant, wie hier immer Leser mit Quellen auf die falschen Prognosen und gebrochenen Versprechen der Ortspolitiker aufmerksam machen, während die Redakteure der Zeitung dergleichen regelmäßig übergehen. Vielleicht sollte man zukünftig bei Berichten über den Campus Galli den Artikel überspringen und gleich in die Kommentarspalte blicken, um das Wesentliche zu erfahren. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
5
Beitrag melden

Ob die Gemeinderäte und der Bürgermeister im privaten Berich wohl auch so großzügig mit Geld umgehen?

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
4
Beitrag melden

Boah Leute , euer Ernst ?
400000 Euro nochmal obendrauf. Und das , wo Meßkirch doch gar keine Rücklagen hat! Der Campus Galli mag Besucher haben ( unter großer Werbeanstrenung u. Rekrutierung sämtlicher SChulklassen im Umkreis) und sich einigermaßen etabliert haben. Aber wird er jemals so viel Gewinn erzielen, dass er nicht nur sich selbst trägt ( horrende Personalkosten,...!) sondern auch gewährte Kredite unserer Stadt zurückzuzahlen kann? Wie Zwick selbst erwähnte: wir sind strukturschwach und werden niemals 300 000 Besucher anziehen sowie das Vorbild Guedelon. Schonmal Lage u. Verkehrsanbindung dieser beiden Städte verglichen? Man muss nun echt kein Betriebswirt sein um zu erkennen, daß der Campus Galli für die Stadt zum Faß ohne Boden wird. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Campus-Galli-erhaelt-Kredit-von-bis-zu-400%E2%80%89000-Euro-_arid,10791628_toid,494.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.