2
Schwäbische.de Schwäbische.de
Regen 7
Ehingen (Donau)

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Bosse warnen vor IG-Metall-Forderungen

Ehingens Liebherr-Chef Mario Trunzer sieht Geschäftsbetrieb gefährdet
Die Friedenspflicht der IG Metall endet am 31. Dezember. Es könnten wieder Streiks drohen, wie hier vor dem Ehinger Liebherr-Werk im Mai dieses Jahres.
Die Friedenspflicht der IG Metall endet am 31. Dezember. Es könnten wieder Streiks drohen, wie hier vor dem Ehinger Liebherr-Werk im Mai dieses Jahres.
SZ-Archiv Götz

Ulm/Ehingen sz/tg Vor den nächsten Gesprächsrunden bei den Tarifverhandlungen der Metall- und Elektroindustrie warnen die Arbeitgeber vor den überzogenen Forderungen der IG Metall. „Die Möglichkeit für eine Arbeitszeitverkürzung ist überhaupt nicht gegeben. Wir gefährden unseren bislang gut funktionierenden Standort, wenn wir bei einem schon grassierenden Fachkräftemangel auf wertvolle Einsatzstunden der Mitarbeiter verzichten“, sagten Mitgliedsunternehmen des Arbeitgeberverbandes Südwestmetall. Das sieht auch Liebherr-Chef Mario Trunzer so.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (2)
2
Beitrag melden

Ach ja, allgemeiner Fachkräftemangel? Wie viele Kräfte stellt Liebherr zum Beispiel ein die sich direkt bewerben. Wie viele der Zeitarbeiter bezahlt Liebherr den Lohn für Stammarbeiter wenn 9 Monate vorbei sind? Natürlich sind wir in der Region froh an Liebherr Handmann Berger Boehringer, aber verarschen müßen wir uns deshalb nicht lassen. Gruß aus dem Pool der Zeitarbeiter Werksvertragler Projektangestellter.
Ich zitiere: "Nach 9 Monaten sollen Leiharbeitnehmer das gleiche Entgelt erhalten wie Stammarbeitnehmer.".... "Künftig soll es eine Höchstdauer für Zeitarbeit von 18 Monaten geben. Damit sollen Anreize geschaffen werden, dass die Betriebe Leiharbeitnehmer nach 18 Monaten übernehmen."

Ich wünsche mir die Karten auf den Tisch. Wie viele Zeitarbeiter auch in Prozentanteilen haben die Betriebe nach 18 Monaten übernommen? Wie viele Zeitarbeiter sind wirklich über 9 Monate in den Betrieben beschäftigt? mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
1
Beitrag melden

Was hindert diese Bosse denn daran vor 14 Stunden-Arbeitstagen der Paket-Zusteller, der Auslieferer an die Produktionsbänder zu warnen? Wo bleibt für Zeitarbeiter gleicher Lohn für gleiche Arbeit und völlig undenkbar einer Prämie für diese Leute wegen ihrer erzwungenen Flexibilität? Es bleibt, unter der deutschen hohen Produktivität bei geringen Löhnen stöhnt ganz Europa. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Bosse-warnen-vor-IG-Metall-Forderungen-_arid,10787163_toid,221.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.