Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig 17
Aalen
Lokales

Bob Dylan multimedial

Ulrich Brauchle, Axel Nagel und Matthias Kehrle mit ihrem Dylan-Projekt auf Schloss Fachsenfeld
Matthias Kehrle, Ulrich Brauchle und Axel Nagel (von links) haben in Fachsenfeld ihr Bob-Dylan-Projekt präsentiert.
Matthias Kehrle, Ulrich Brauchle und Axel Nagel (von links) haben in Fachsenfeld ihr Bob-Dylan-Projekt präsentiert.
thomas siedler

Aalen-Fachsenfeld sz In einem faszinierenden Gesprächskonzert wurde am Samstagabend der legendäre Songwriter Bob Dylan multimedial vorgestellt. Mit Songs, Filmen, Radio-Show und Dias der Radierungen des Ellwanger Künstlers Ulrich Brauchle entstand ein lebendiges Bild des heute 76-jährigen Dylan. Die Aalener Musiker Axel Nagel (Gitarre und Gesang) und Matthias Kehrle (Bass, Percussion und Gesang) präsentierten im Zusammenspiel mit Ulrich Brauchle (Gesang, Gitarre, Mandoline und Mundharmonika) ausgewählte Bob-Dylan-Songs in eigenen Versionen und Arrangements.

Initiator des Projektes ist Brauchle, der auf der Suche nach einer Künstlerperson als Motiv für einen Bilderzyklus beim Anhören einer Bob-Dylan-CD den Geistesblitz bekam: „Das ist der Richtige!“ Er fertigte in seinem Ellwanger Atelier 35 Dylan-Radierungen, die er durch Vermittlung eines Freundes vor drei Jahren bei einem Kunstbuchverlag in Sigmaringen veröffentlichte. Weil das Buch innerhalb kürzester Zeit ausverkauft war, entwarf er auf Anregung von Hermann Schludi die Fachsenfelder Mappe mit 60 druckgraphischen Bildern, die derzeit in Fachsenfeld ausgestellt werden.

Einer der Höhepunkte des Abends war ein nachgestelltes Interview mit Bob Dylan. In zehn Fragen nahm der Songwriter Stellung zu Themen wie Spaß am Leben, zeitgenössische Popmusik und fanatische Fans. Die Frage nach der Übergabe des Literaturnobelpreises beantwortete er mit „Ja. Der Berg ist beim Propheten.“ Brauchle bedauerte, dass trotz intensivem Kontakt von Ellwangen-Schrezheim zum Management nach Los Angeles keine Live-Schaltung mit Bob Dylan zustande kam.

Von ungefähr 500 Dylan-Liedern, die in rund 450 Konzerten vorgetragen wurden, wählte das Trio 15 aus. Darunter „Serve Somebody“, indem es um eigene Berufung in religiöser Sinngebung geht, das mexikanische „Senor“ , bei dem Brauchle in seiner Ellwanger Bluegrass-Tradition mit der Mandoline brillierte, und zum Abschluss des Abends erklang die Liedzeile „The times they are a-changing“.

Das Konzert-Projekt wird am Samstag, 24. Juni, um 19.30 Uhr auf Schloss Fachsenfeld wiederholt – je nach Wetterlage im Freien oder im Schloss. Die Ausstellung ist noch bis zum 25. Juni zu besichtigen.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Bob-Dylan-multimedial-_arid,10659464_toid,747.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.