Schwäbische.de Schwäbische.de
Heiter 18
Ravensburg

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Bluttat: Getötete wurden obduziert

Gewaltverbrechen in Untereschach geht an Einsatzkräften nicht spurlos vorbei

Nachdem ein Mann in der Nacht auf Freitag seine Frau und seine beiden Töchter erschlagen hat, werden auch die Einsatzkräfte betreut, die nach der Tat am Wohnhaus eintrafen.
Nachdem ein Mann in der Nacht auf Freitag seine Frau und seine beiden Töchter erschlagen hat, werden auch die Einsatzkräfte betreut, die nach der Tat am Wohnhaus eintrafen.
Felix Kästle

Ravensburg sz Das Familiendrama am vergangenen Freitag in Untereschach, als ein 53-Jähriger seine Frau und seine beiden Stieftöchter getötet hat, beschäftigt auch Tage nach der Bluttat die Menschen in der Ortschaft Eschach und in Ravensburg. Den Einsatzkräften bot sich ein grauenhaftes Bild vor Ort, für sie ist es besonders wichtig, die Geschehnisse zu verarbeiten. „Stark gebeutelt“ sind nach Angaben von Vitus Graf von Waldburg-Zeil vom Kriseninterventions-Dienst die beiden Rettungsassistenten, die nach der Tat in dem Wohnhaus eintrafen.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Bluttat-Getoetete-wurden-obduziert-_arid,10483848_toid,535.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.