4
Schwäbische.de Schwäbische.de
Bedeckt 9
Gammertingen

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Biologe stört angeblich Milane beim Brüten

Anzeige gegen den Leiter der Kartierungsarbeiten, die für die Genehmigung des Windparks in Kettenacker erstellt werden
Ein Bild mit Seltenheitswert aus dem Kettenacker Wald: Man sieht zwischen den Bäumen einen Flügel des Rotmilans, der gerade sein Nest verlässt. Der typische weiße Streifen an der Unterseite des Flügels ist zu erkennen. Die scheuen Vögel sind ganz schwierig zu fotografieren.
Ein Bild mit Seltenheitswert aus dem Kettenacker Wald: Man sieht zwischen den Bäumen einen Flügel des Rotmilans, der gerade sein Nest verlässt. Der typische weiße Streifen an der Unterseite des Flügels ist zu erkennen. Die scheuen Vögel sind ganz schwierig zu fotografieren.
privat

Kettenacker sz In Kettenacker gibt es neuen Ärger wegen des geplanten Windparks. Der Ortschaftsrat Helmut Rollmann hat den Leiter der Kartierungsarbeiten Thomas Klingseis angezeigt. Der Biologe beobachtet derzeit im Auftrag des Energieversorgers EnBW, ob der Rotmilan in dem Bereich des geplanten Windparks nistet. Ausgerechnet er soll nun am Sonntag gemeinsam mit zwei Frauen brütende Vögel von ihren Nestern verscheucht haben. Weil das ein Verstoß gegen das Bundesnaturschutzgesetz wäre, ermittelt jetzt das Polizeipräsidium Konstanz.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (4)
4
Beitrag melden

Es wäre langweilig ohne die Verschwörungstheorien der Windparkgegner. Weiter so. Allerdings wird die Glaubhaftigkeit dieser Gruppe doch arg in Mitleidenschaft gezogen. Egal wie die ganze Sache ausgeht, werden sich nach Beendigung der Proteste, der Milan und die Fledermaus wundern, wie egal sie plötzlich allen sind. :-) mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
3
Beitrag melden

Nicht nur der Pressesprecher der EnBW wundert über das Vorgehen gewisser Kettenacker Windparkgegner.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
2
Beitrag melden

Mit welcher Unferfrorenheit berzw. verlogener Frechheit deieser Ulrich Stark von der EnBW sich zum erneuten Skandal äußert, ausgeführt durch die EnBW und Ihren Helfern ist einfach Menschenverachtend. Oder hat dieser "Stark" seinen
Deligierten Hubschraubereinsatz vergessen. Sehr viele Zufälle , ODER ???
das ist schon Menschenverachtend. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
1
Beitrag melden

Man kann wohl davon ausgehen, dass der Samstag mit dem Sonntag verwechselt wurde!

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Biologe-stoert-angeblich-Milane-beim-Brueten-_arid,10648954_toid,615.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.