6
Schwäbische.de Schwäbische.de
Schneefall 1
Biberach an der Riß

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Biberacher flieht vor Hurrikan Irma

Manuel Lang lebt mit Frau Abby und Hund Oakley in Florida – Wegen der Naturgewalt verlassen sie vorübergehend ihr Zuhause
Manuel Lang mit seiner Frau Abby und Familienhund Oakley.
Manuel Lang mit seiner Frau Abby und Familienhund Oakley.
Privat

Biberach sz Sonne satt und im Winter um die 25 Grad: Der Biberacher Manuel Lang lebt seit 2015 im Sunshine-State Florida, genauer gesagt in Sarasota am Golf von Mexiko. Zuvor verbrachten der 29-Jährige und seine Frau Abby ein Jahr in Ohio: „Ich bin der Liebe wegen ausgewandert. Natürlich vermisse ich Biberach, vor allem Familie und Freunde.“ Den Schritt über den großen Teich hat er nicht bereut – auch nicht am Wochenende, als er wegen des Hurrikans Irma fliehen musste.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (6)
6
Beitrag melden

Ein Bekannter aus Mochenwangen hat aus sicherer Entfernung auf Hawaii einen Vulkanausbruch live gesehen.
Das gehört auch in die Zeitung.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
5
Beitrag melden

Im übrigen ist das Auge des Hurrikan, wenn es denn ins Landesinnere zieht, nicht wichtig. Das Drumrum ist die Hölle !!!

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
4
Beitrag melden

Toll, dass sie weit weg fahren konnten, um sich in Sicherheit zu bringen. Die Menschen auf Kuba, DomRep, Haiti, St. Martin, Barbuda usw. konnten das nicht. Die sind in den Medien bereits vergessen. Im übrigen strotzt der Bericht vor SELBSTDARSTELLUNG. Was hat das mit diesem schrecklichen Ereignis zu tun? mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
3
Beitrag melden

Ich war bei Hurrikan Andrew in Homestead FL. Muß 1992 oder 1993 gewesen sein. Da wird im viel Zirkus gemacht. Die Schneiße eines solchen Wirbels ist nicht sehr breit, sorgt aber für Schaden extrem, jedoch sehr lokal. Wenige Meter daneben fallen nicht einmal die Orangen vom Baum. Lustig ist es nicht, daher auch nicht wichtig sich deshalb ablichten zu lassen und den großen Max machen.

 

Anmerkung der Redaktion: Der Artikel über Manuel Lang ist im Rahmen unserer Serie "Rausg'schmeckt" entstanden. In der "Schwäbischen Zeitung" Lokalausgabe Biberach stellen wir derzeit Menschen vor, die ausgewandert sind. Nicht Manuel Lang hat uns angeschrieben, sondern wir ihn! Deshalb sind Kommentare wie "Wichtigtuer", "großen Max machen" oder "Selbstdarstellung" völlig unangebracht.
Daniel Häfele, SZ Biberach mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
2
Beitrag melden

...genau das gleiche habe ich mir beim Lesen auch gedacht....

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
1
Beitrag melden

Immer wenn irgendwo auf der Welt ein Sack Reis umfällt, gibt es immer einen Wichtigtuer, der daneben stand und über sich selbst berichten muß.
Interessiert keine S..

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Biberacher-flieht-vor-Hurrikan-Irma-_arid,10733645_toid,112.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.