Schwäbische.de Schwäbische.de
Schneeschauer 1
Laupheim
Lokales

Betrügerin macht am Telefon auf Amtsperson

Zahlreiche Anzeigen wegen Betrugsversuch aus der Region Laupheim – Falsche „amtliche“ Nummer

Am Telefon versuchen Betrüger immer wieder, arglose Menschen zu überrumpeln – aktuell mit einer neuen Masche.
Am Telefon versuchen Betrüger immer wieder, arglose Menschen zu überrumpeln – aktuell mit einer neuen Masche.
Michele Constantini/colourbox.com

Laupheim sz Eine Betrügerin hat sich am Mittwoch im Raum Laupheim als Amtsperson ausgegeben, um Angerufene auszuhorchen, berichtet die Polizei. Offenbar scheiterte sie aber in allen Fällen. Ein Anruf ging auch in Achstetten ein. Laut einer Warnung via Facebook wollte die Anruferin als angebliche Staatsanwältin die Ausstattung des Hauses wissen. Besonders perfide: Die Anrufer-Endnummer 110 auf dem Display suggerierte einen dienstlichen Apparat.

Die Frau gab sich auch in anderen Fällen am Telefon als Polizeibeamtin oder Staatsanwältin aus. Sie erzählte von festgenommenen Einbrechern und einer aktuellen Einbruchsserie und fragte dann nach Wertgegenständen, Vermögen, Schmuck und Kontodaten. Die Angerufenen reagierten indes richtig. Sie beendeten das Gespräch und verständigten die Polizei. Bislang gingen aus dem Raum Laupheim zwölf Anzeigen ein, weitere dubiose Anrufe wurden in Ehingen registriert.

Hintergrund der Anrufe sind bandenmäßig begangene Straftaten. Die falschen Amtspersonen bieten an, Geld und Schmuck sicher bei der Polizei zu verwahren und dieses zu Hause abzuholen. Nicht selten haben sie damit Erfolg. Die Opfer werden anhand von Telefonbucheinträgen ausgewählt. Die Täter suchen dort gezielt nach Einträgen mit Vorname und Adresse.

Eine andere Masche: In Riedlignen haben Menschen Geldforderungen einer angeblichen Rechtsanwaltskanzlei erhalten. Diese wirft ihnen die Nutzung einer illegalen Film-Streaming-Plattform und Urheberrechtsverletzungen vor.

In dem Brief werden Schadensersatzansprüche in Höhe von 891,31 Euro gefordert. Die Forderung wurde in drei Fällen zudem telefonisch untermauert. Ermittlungen rgaben, dass die genannte Anwaltskanzlei nicht Urheberin dieser Schreiben ist. Bislang sind beim Polizeipräsidium Ulm 50 Fälle angezeigt worden.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Betruegerin-macht-am-Telefon-auf-Amtsperson-_arid,10797357_toid,371.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.