1
Schwäbische.de Schwäbische.de
Regenschauer 16
Baienfurt

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Besucherrekord im Baienfurter Hallenbad

40-jähriges Bestehen – Vor fünf Jahren rettete Genossenschaft das Bad vor der Schließung

Sind stolz auf die „Power“ der Genossenschaft: die Vorstandsmitglieder Erich Brauchle (Betriebsleiter), Sini Dorka-Napp, Agnes Müller und Arthur Pfau (von links).
Sind stolz auf die „Power“ der Genossenschaft: die Vorstandsmitglieder Erich Brauchle (Betriebsleiter), Sini Dorka-Napp, Agnes Müller und Arthur Pfau (von links).
privat

Baienfurt sz Vor sechs Jahren stand es kurz vor der Schließung. Heute verzeichnet das Baienfurter Hallenbad Rekordbesucherzahlen. Auf die Fahnen schreiben könne sich diesen Erfolg engagierte Bürger, die das Bad seit fünf Jahren ehrenamtlich am Laufen halten. Das Baienfurter Bad ist das einzige in Baden-Württemberg, das von einer Genossenschaft betrieben wird – und feiert heuer sein 40-jähriges Bestehen.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (1)
1
Beitrag melden

Großes Kompliment an die Baienfurter Bürger. Eine tolle Leistung. Und über 70.000 Besucher sind ein wahrlich beeindruckende Hausnummer. Die Genossenschaften übernehmen offensichtlich nach und nach entscheidende Bauwerke und Einrichtungen: In Baienfurt ist es das Hallenbad. In Leutkirch das Bahnhofsgebäude. In Isny soll die Appretur durch eine Genossenschaft wiederbelebt werden. In Michelwinnanden ist es der Dorfladen. Und wahrscheinlich gibt es deren Beispiele mehr. Bleibt abzuwarten wann die Genossen die Rathäuser übernehmen. :) mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Besucherrekord-im-Baienfurter-Hallenbad-_arid,10648176_toid,521.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.