Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig 6
Gosheim
Lokales

Bestens aufgestellt

Vorstandswechsel beim Skiclub Gosheim: Juliane Hermle folgt auf Simon Hermle
Die neue Skiclubvorsitzende Juliane Hermle und der bisherige Vorsitzende Simon Hermle (von links) freuen sich über die neu gewählten Funktionäre Henrik Hermle (vorn Mitte) und Tom Hermle (hinten Mitte) sowie die Geehrten.
Die neue Skiclubvorsitzende Juliane Hermle und der bisherige Vorsitzende Simon Hermle (von links) freuen sich über die neu gewählten Funktionäre Henrik Hermle (vorn Mitte) und Tom Hermle (hinten Mitte) sowie die Geehrten.
spreng

GOSHEIM sz Mit Juliane Hermle steht im Skiclub Gosheim (SCG) erstmals eine Frau an der Spitze des Vereins, der inzwischen über 650 Mitglieder zählt. Der bisherige Vereinschef Simon Hermle wurde bei der Hauptversammlung in der Skihütte von seinem Vize Bernd Hermle mit lobenden Worten aus seinem Amt verabschiedet.

Es findet immer noch Wettkampfsport auf höchstem Niveau statt – vor allem im Biathlon. Aber die Schar derer, die sich für den Verein – besonders im Skihütten- und Liftdienst engagieren – geht stetig zurück. Dies und noch viel mehr kam in Simon Hermles letztem Rechenschaftsbericht, der die Vielfalt des SCG-Vereinslebens widerspiegelte, zur Sprache.

In 35 Punkten ließ er die mannigfaltigen Events und Aktivitäten für Groß und Klein, Alt und Jung sowie für alle Leistungsstufen Revue passieren. Der mageren Schneelage auf dem Heuberg wegen hatte der Verein einmal mehr die Baden-Württembergische Biathlonmeisterschaft nicht auf dem Heuberg, sondern in Schönwald im Schwarzwald ausrichten müssen. Dort sei mit großem finanziellem Aufwand Kunstschnee hergestellt worden.

Neben den durchweg positiven Nachrichten über große sportliche Erfolge und den Abschluss des Erweiterungsbaus der Hütte am Biathlonzentrum (komplett aus Eigenmitteln finanziert und mit Eigenleistungen gebaut) hatte der Clubchef auch Negatives zu berichten: Im August wurde in diese Hütte eingebrochen. Zwei sehr teure Spektive (Biathlon-Ferngläser) wurden entwendet, zwei Waffenschränke demoliert und mit weiteren Verwüstungen ein Schaden von einigen tausend Euro angerichtet.

Finanziell gut aufgestellt

Weil das Geschäftsjahr 2016 mit einem Überschuss abgeschlossen werden konnte, konnte Kassiererin Beate Weinmann einen durchweg positiven Kassenbericht vortragen. Der Skiclub steht wirtschaftlich auf gesunden Beinen und hat keinerlei Kreditverpflichtungen. Die Liegenschaften am Skilift, die Skihütte und das Biathlonzentrum sind nicht belastet und in vollständigem Eigentum des Vereins. Auch dieses Geschäftsjahr wurde mit Gewinn abgeschlossen.

Skischulleiterin Marianne Gurt-Alber hatte nach einem Jahr im neuen Amt gute Nachrichten im Gepäck: Trotz mäßiger Schneelage konnten zwei Alpin-Kurse mit 165 Kindern und ein Langlaufkurs stattfinden. In 318 Skilehrerstunden unterrichteten 48 Skilehrer und Helfer. Auch der erstmals durchgeführte „Ski-Spaß für Groß und Klein“ in Tschagguns habe Anklang gefunden.

Sportwart Biathlon Christian Hermle vermeldete ein „intensives Jahr mit großen Erfolgen“. Dafür sei dreimal unter der Woche und samstags trainiert worden. Highlights seien die BaWü in Schönwald gewesen, die VR-Talentiade, der Bia-Duathlon und der „Pistenbully-Cup“. Mit dreimal Silber bei der Deutschen Meisterschaft habe der SCG mit Dominik Hermle einen Vizeweltmeister, Marvin Schumacher sei in den C-Kader berufen worden und Julia Vogler sowie Jana Drössel hätten mit Top-Resultaten aufhorchen lassen.

Andreas Flad berichtete vom Breitensport über reges Kinder-, Jugend- und Erwachsenentraining. Beim „Schlachtplatten-Cup“ habe man die AH geschlagen und beim Lemberglauf hätten eine Menge Schüler teilgenommen und viel Spaß gehabt. So konnte Bürgermeister Bernd Haller dem SCG ein großes „Dankschee“ sagen.

Außer dem Wechsel im Vereinsvorsitz gibt es zwei weitere Neue: Tom Hermle löst Daniel Krämer im Ressort Alpin/Skilift ab; Henrik Hermle übernimmt das Ressort Wirtschaft von Juliane Hermle; für ein weiteres Jahr bleibt Birgit Weber an seiner Seite. Manuel Weiss bleibt Geschäftsführer, Jan Steyerer Leiter Nordisch, Andreas Flad Leiter Breitensport; Michael Werny und Bernd Schuler bleiben Kassenprüfer.

Als erste Amtshandlung als Vorsitzende des Skiclubs Gosheim durfte Juliane Hermle 21 verdiente Vereinsmitglieder ehren: Für 25 Jahre Marc Burghartz, Marianne Gurt-Alber, Conny Kleiner, Hans Kleiner, Helga Nann, Dennis Schuler, Gabi Schuler, Martin Schuler, Philipp Schuler, Katica Senn; für 40 Jahre: Albert Hauser, Edith Hermle, Roland Hermle, Angela Martin, Dorothea Schnitzer, Sonja Weber, Adolf Zerr; für 50 Jahre Hans Nann, Eugen Weiss; für 60 Jahre Theo Schnitzer und Werner Wehrle.

Informationen über die Angebote der Skischule des SC Gosheim und zur Kursanmeldung gibt es beim Sporthaus Nann in Gosheim.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Bestens-aufgestellt-_arid,10764402_toid,643.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.