2
Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig 0
Biberach an der Riß

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Bauern aus der Region demonstrieren für bessere Agrarpolitik

Der junge Landwirt aus Mettenberg demonstriert dort für eine bäuerliche und ökologische Agrarpolitik

Mettenberg sz Mit dem Traktor nach Berlin – das haben sich der Mettenberger Landwirt Philipp Weber, der Maselheimer Joshua Dürrenberger und der Hochdorfer Matthias Hipper für den heutigen Freitag vorgenommen. „Wir werden am Samstag auf dem Potsdamer Platz bei der Demonstration ,Wir haben Agrarindustrie satt’ teilnehmen“, sagt Weber. Landwirte aus ganz Deutschland demonstrieren bei der Grünen Woche für eine bäuerliche und ökologischere Agrarpolitik.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (2)
2
Beitrag melden

Der Konsum an sich ist heutzutage ein Teufelskreis - denn weil Leute sich nicht so viel leisten können, kaufen sie billige Waren. Dies führt dazu, dass die Leute, die solche Waren produzieren und verkaufen, schlecht bezahlt sind. Das ist richtig einfach.
Wenn dann aber unpopuläre Vorschläge kommen, die der Umwelt und dem Verbraucher dienen könnten, dann werden diese niedergemacht, wie kürzlich die vorgeschlagene Steueranpassung für tierische Produkte. Die Einnahmen könnten ökologisch wirtschaftenden Bauern zugute kommen, und das wäre ein Weg zu einer Agrarwende.
Landwirtschaftslobbyist Nr. 1, Herr Schmidt, sagt aber, dass er eine Konsumsteuerung durch den Preis nicht für richtig hält: Er wolle "den Bürgern nicht durch Strafsteuern vorschreiben, was auf den Tisch kommt"
Aber was ist denn dann die Stuervergünstigung für tierische Produkte - genau das, und nichts anderes! mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
1
Beitrag melden

Hoffnungslos.Was will man von einer Regierung erwarten ,welche die Rentenquote unter 50 % fallen lässt ? Die Reichen und Ultra-Reichen im Lande scharren das Geld
um sich , und pfeifen auf Ökologie und Tierschutz. Eine niedrige Rente zwingt die Rentner in die Discounter , da freut sich LIDL ,ALDI und Co. ,denn die Umsätze sind auf Jahrzehnte gesichert . Eigentlich ist ein Absenken der Rentenquote unter 50 % eine starke Vernachlässigung von Schutzbefohlenen durch den Staat , denn die Rentenversicherungspflicht ist staatlich organisiert. Gäbe es eine Reichensteuer , könnte man die Rente durch Steuerzuschuss noch locker 25 Jahre über 50% halten. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Bauern-aus-der-Region-demonstrieren-fuer-bessere-Agrarpolitik-_arid,10599762_toid,157.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.