Schwäbische.de Schwäbische.de
Bedeckt 0
Bad Wurzach
Lokales

Bad Wurzacher Hallenmasters feiert kleines Jubiläum

Hochkarätiges Fußballturnier in der Riedsporthalle gibt’s seit zehn Jahren

Fuat Karaismailoglu, hier bei der letztjährigen Siegerehrung, ist Cheforganisator des Hallenmasters.
Fuat Karaismailoglu, hier bei der letztjährigen Siegerehrung, ist Cheforganisator des Hallenmasters.
Foto/Archiv: Lang

Bad Wurzach sl Teams wie Hausbachbolzer, Gambia Brothers, Hinter Mailand und Istanbul United, Turkish Airlines einer der Sponsoren – das Allianz-Hallenmasters in der Bad Wurzacher Riedsporthalle ist eines der größten Hallenfußballturniere der Region und sicherlich das bunteste. Vom 15. bis 17. Dezember findet das Turnier für Hobbyteams zum zehnten Mal statt.

Aus diesem Anlass wurden die Preise nochmals erhöht. 1000 Euro erhält das Siegerteam, 500, 300 und 2000 Euro die danach folgenden Mannschaften. Bis zum achten Platz und für alle Spieler gibt’s Sachpreise. Jeweils zwei VIP-Karten für ein Champions-League-Spiel des FC Bayern München bekommen der beste Torwart und der beste Spieler des Turniers.

Turnier mit hohem Niveau

Kein Wunder also, dass das Teilnehmerfeld von 40 Mannschaften sich jedes Jahr schnell füllt. Zumal sich längst in der Fußballszene herumgesprochen hat, dass das Niveau des Bad Wurzacher Hallenmasters hoch ist. Es spielen zwar ausschließlich Hobbyteams mit, doch die sind oft bestückt mir Fußballern, die auch höherklassig spielen. Bis aus Ulm und Heidenheim im Norden sowie aus Vorarlberg im Süden reisen Mannschaften an.

Auch die Schiedsrichtertruppe ist entsprechend hochklassig besetzt, zum Beispiel mit Stefan Fimpel von der TSG Bad Wurzach, der in der Oberliga aktiv ist.

Geld für die Jugendarbeit

Ausrichter des Turniers ist der Türkische Kultur- und Bildungsverein (TKBV) in der Riedstadt. Der Erlös des dreitägigen Turniers fließt in seine Vereinskasse und wird für die Jugendarbeit verwendet. Professionell geht dafür mittlerweile die Arbeit vonstatten. Ein großes Team kümmert sich mittlerweile jedes Jahr wochenlang, dass am Turnierwochenende alles klappt.

Vorsitzender Fuat Karaismailoglu sorgt fürs Organisatorische. Volkan Yilmaz, Kadir Yilmaz, Mehmet Akol und Erhan Akol sind für das Sportliche zuständig, Erdem Fatih für die Medien. Ums Finanzielle, vor allem das Sponsoring, kümmern sich Faruk Karaismailoglu, Dursun Rafet und Fethan Fida. Und dann gibt’s da noch ein Jugendteam, das zum Beispiel an den Turniertagen als Balljungen eingesetzt wird: Emir-Halit Karaismailoglu, Emin Ehad Akol und Baran Taskin-Akbalik.

Ganz wichtig schließlich sind ist das Catering während des Turniers. Darum kümmert sich die Damenabteilung des TKBV mit Dilek Karaismailoglu an der Spitze.

Namhafter Sponsor

Durch persönliche Kontakte hat Fuat Karaismailoglu übrigens neben mehreren lokalen und regionalen Unternehmen Turkish Airlines als Sponsor für das Turnier (und auch für den Regionalligisten FC Memmingen) gewonnen. Keine Selbstverständlichkeit, unterstützt das Unternehmen doch normalerweise nur den ganz großen Fußball in Form wie Borussia Dortmund, Hannover 96 oder 1. FC Nürnberg und sogar die EM 2016 in Frankreich.

Das Bad Wurzacher Hallenmasters hat sich in den vergangenen zehn Jahren so einen guten Ruf erarbeitet, dass es laut Fuat Karaismailoglu bereits Anfragen aus anderen Städten gegeben habe, ob man dort nicht auch solch ein Turnier ausrichten könnte. „Das ist für uns aber kein Thema“, so Karaismailoglu. „Wir sind Bad Wurzacher und tun dies für unsere Stadt.“

Neben dem guten Niveau des Turniers ist den Ausrichtern noch einiges besonders wichtig. „Mit dem Turnier wollen wir auch das deutsch-türkische Miteinander weiter verstärken.“

Kontakt zum Turnierveranstalter und zum TKBV per E-Mail an:

Agentur.Karaismailoglu@allianz.de

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Bad-Wurzacher-Hallenmasters-feiert-kleines-Jubilaeum-_arid,10783293_toid,389.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.