Schwäbische.de Schwäbische.de
Gewitter 21
Wurmlingen bei Tuttlingen
Lokales

BLC Wurmlingen gewinnt Dorfmeisterschaften

Insgesamt 18 Mannschaften treten beim Laienfußballturnier gegeneinander an
Die Spieler des BLC Wurmlingen gewannen das Finale 2:0 gegen die KG Wurmlingen-Tuttlingen.
Die Spieler des BLC Wurmlingen gewannen das Finale 2:0 gegen die KG Wurmlingen-Tuttlingen.
Simon Schneider

Wurmlingen schn Der Sportverein (SV) Wurmlingen hat am Samstag die Dorfmeisterschaften auf heimischem Rasen ausgetragen. Die Zuschauer erlebten spannende Duelle und ein geselliges Miteinander.

Es ist bereits legendär, wenn der SV Wurmlingen zu seinen alljährlichen Dorfmeisterschaften aufruft. In diesem Jahr standen sich bei dem Laienfußballturnier insgesamt 18 Mannschaften gegenüber. Jede Mannschaft bestand aus fünf Feldspielern und einem Torwart. Höchstens zwei Spieler je Team dürfen aktive Fußballspieler sein. So entstand ein Mix unter den Teams, die sich aus Wurmlinger Firmen, Vereinen oder einem bunten Haufen zusammenschloss. Die „Golden Girls“ repräsentierten als einziges weibliches Team den Damenfußball.

So stellte beispielsweise die Firma Tontarra und Czingalek ein Team, genauso der Kindergarten Don Bosco, bei denen die Väter ihr fußballerisches Können unter Beweis stellten. Ein lockerer Zusammenschluss von Fußballliebhabern, wie „Die Blindeicheln“ oder die „DF Kugelblitze“ zeigten auf dem Rasen ihre sportlichen Qualitäten.

Jeweils zehn Minuten auf einem Kleinspielfeld bewiesen die Fußballer ihr Zusammenspiel. Nach überstandener Vorrunde hieß es für acht Mannschaften im Viertelfinale, eine Schippe drauf zu legen. Das gelang dem Bachläufer-Club (BLC) Wurmlingen genauso gut wie der Ringer-Kampfgemeinschaft (KG) Wurmlingen-Tuttlingen. Diese schlugen im Halbfinale die Blindeicheln beziehungsweise die Kugelblitze und standen sich im Finale gegenüber. Die Laienfußballer vom BLC Wurmlingen gewannen das Finale schließlich mit 2:0 gegen die KG Wurmlingen-Tuttlingen und sicherten sich zum zweiten Mal in Folge den Wanderpokal. Tritt die Mannschaft auch im kommenden Jahr an und gewinnt das Turnier, dürfen sie den Pokal behalten.

Verantwortung und den „Fair-Play“-Gedanken zeigten die Mannschaften auch darin, dass je ein Spieler bei einem anderen Match als Schiedsrichter agierte. Die Turnierleitung und die Moderation hatte der Vorsitzende des SV Wurmlingen, Oliver Schöpf, inne. Für die mehr als 300 Zuschauer gab es Getränke und Speisen im SV-Vereinsheim. So hatten die Fans am Spielfeldrand genug Energie, um ihre Lieblingsmannschaft anzufeuern.

„Der Laiencharakter steht weiterhin im Vordergrund“, erklärt Harald Schneider, der Kassier des ausrichtenden Vereins SV Wurmlingen. „Wir sind mit dem diesjährigen Turnier sehr zufrieden. Die Organisation und die Umsetzung haben reibungslos geklappt und die Zuschauer und Spieler hatten sichtlich ihren Spaß“, lautete das Fazit von Schneider am Ende der Veranstaltung.

Weitere Bilder der Dorfmeisterschaften gibt es online unter schwaebische.de/tuttlingen.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-BLC-Wurmlingen-gewinnt-Dorfmeisterschaften-_arid,10703377_toid,706.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.